Kirsten Dunst ist wählerisch bei ihren Filmangeboten

Kirsten Dunst: Kein Problem mit Leerläufen
Kirsten Dunst © Cover Media

Kirsten Dunst (33) nimmt keine Projekte mehr an, nur um beschäftig zu sein.

- Anzeige -

Wählerisch bei Angeboten

Zurzeit ist die Schauspielerin in deutschen Kinos im Mystery-Drama 'Midnight Special' zu sehen, allerdings nur in einer Nebenrolle. "Mir ist es inzwischen egal, ob die Rolle kleiner oder größer ist. Hauptsache, sie ist gut … Ich fand das Drehbuch spannend", erklärte die Künstlerin im Interview mit der 'Stuttgarter Zeitung'.

"Einfach arbeiten, nur um beschäftigt zu sein", kommt für die Darstellerin nicht infrage. Selbst wenn sie eine Zeitlang praktisch arbeitslos ist, stellt das kein Problem für sie dar: "Ach, ich mag es ja eigentlich, wenn mein Leben so entspannt ist. Ich stehe vor der Kamera, seit ich drei Jahre alt bin. Ich sollte eigentlich schon in Rente sein. So fühlt es sich jedenfalls manchmal an. Ich habe kein Problem mit langen Pausen", berichtete sie.

Mit ihren Anfang 30 gehört die Deutsch-Amerikanerin schon zu den Veteranen des Filmgeschäfts. Schon mit drei Jahren drehte sie Werbespots, mit 12 Jahren wurde sie als blutrünstiges Vampirmädchen in 'Interview mit einem Vampir' zum Kinderstar. Es folgten zahlreiche Rollen in Filmen und Serien, so kann sie es sich mittlerweile leisten, nur noch interessante Projekte auszuwählen. "Je älter ich werde, umso wählerischer bin ich bei den Angeboten. Ich muss mit Leidenschaft bei der Sache sein", sagte Kirsten Dunst am Freitag bei der Vorstellung von 'Midnight Special' auf der Berlinale.

Cover Media

— ANZEIGE —