Kirk Douglas: Sohn eines Lumpenhändlers

Kirk Douglas
Der erfolgreiche Schauspieler Kirk Douglas © picture-alliance/ dpa, Maxppp Dave Edwards

Bodenständig und stets engagiert

Kirk Douglas wurde am 9. Dezember 1916 in der kleinen Industriestadt Amsterdam im US-Bundesstaat New York geboren.

- Anzeige -

Als Sohn jüdisch-russischer Einwanderer wuchs er dort mit sechs Geschwistern in ärmlichen Verhältnissen auf. Sein Vater ernährte die neunköpfige Familie als Lumpensammler und Schrotthändler. Kirks bürgerlicher Name lautet Issur Danielovitch Demsky. Gerufen wurde er meist Izzy Demsky. Kirk Douglas war zwei Mal verheiratet. Aus seiner ersten Ehe (1943 bis 1951) mit Diana Dill gingen die Söhne Michael (1944) und Joel (1947) hervor. 1954 heiratete der Schauspieler die deutschstämmige Anne Buydens, mit der er die Söhne Peter und Eric Anthony hat. Letzterer verstarb 2004. Kirk Douglas überlebte 1991 einen Hubschrauberabsturz und hatte im Jahr 1995 seinen ersten Schlaganfall, auf den weitere folgten. Kirk Douglas lebt zurückgezogen mit seiner Frau in Kalifornien. Mit seiner Stiftung ‘Douglas Foundation‘ spendete der Schauspieler über die Jahre mehrere Millionen Dollar für soziale Projekte wie Kindergärten oder Wohnheime.

Anlässlich seines 99. Geburtstags gab Kirk Douglas bekannt, den größten Teil seines Vermögens für kranke Schauspieler spenden zu wollen.

— ANZEIGE —