Hollywood Blog by Jessica Mazur

Kinderbande beklaut Celebrities

Kinderbande beklaut Celebrities
Kinderbande beklaut Celebrities

von Jessica Mazur

Zugegeben, wenn man in Hollywood lebt und tagein, tagaus hautnah und in Farbe mitbekommt, wie sich das Leben der Celebrities hier gestaltet, dann kann einem schon manchmal der Gedanke kommen: Das will ich auch! Die Stars verdienen gutes Geld, fahren schicke Autos, laufen in den neusten Designerteilen rum, die ihnen zum Großteil auch noch kostenlos zur Verfügung gestellt wurden und wenn sie zu einem 'Red Carpet Event' eingeladen sind, werden sie von namenhaften Juwelieren mit Diamanten überschüttet. Kein schlechtes Leben!

- Anzeige -

Genau das müssen sich auch eine Reihe Jugendlicher hier aus der Gegend gedacht haben, bevor sie in den letzten Monaten bei einem Celebrity nach dem anderen eingebrochen sind, um Klamotten, Schmuck und andere Gegenstände zu klauen. Es klingt fast wie der Plot eines B-Movies, ist aber tatsächlich wahr: Ende Oktober nahm das LA Police Departement fünf 'Hollywood Kids' fest. Ihnen wird vorgeworfen, gemeinsam mit einem weiteren Verdächtigen, der bereits vor einem Monat festgenommen wurde, in den letzten Monaten in die Häuser von Paris Hilton, Audrina Patridge, Orlando Bloom und zuletzt in das Haus von Lindsay Lohan eingebrochen zu haben. Da bei den Festnahmen bereits ein Teil der Diebesbeute sichergestellt worden konnte, u.a. Schmuck von Paris Hilton, gelten diese Einbrüche bereits als bewiesen. Ob die 'Celebrity Burglars', wie sie in den US Medien genannt werden, auch für die Einbrüche in die Häuser von Rachel Bilson, Hayden Panettiere und Kourtney Kardashian verantwortlich sind, wird derzeit in den laufenden Ermittlungen geprüft.

Als Kopf der Bande gilt die 19-jährige Rachel Lee, die Berichten zufolge besessen von Celebrities ist und eine ausgeprägte Faszination für teure Designermode hat. Anscheinend gelang es Lee, ein paar Klassenkameraden für ihre Einbruch-Idee zu begeistern und schon waren die 'Promi-Diebe' geboren. Die Vorgehensweise der Kids war eben so naiv, wie genial. Anscheinend kauften sich Lee und ihre Freunde eine 'Star Map', das ist ein Stadtplan für Touristen, in dem die Häuser der Stars verzeichnet sind und den es hier in LA an jeder Ecke zu kaufen gibt und recherchierten anschließend, wann die Celebrities öffentliche Auftritte hatten oder sich wegen Dreharbeiten nicht in LA aufhielten, dann schlugen sie zu. Mit Erfolg (zumindest bis vergangene Woche...), denn alleine bei Lee fanden die Cops mehrere Kleidungsgegenstände, die mit den Einbrüchen bei Lindsay Lohan in Zusammenhang gebracht werden, zwei Laptops, über zweihundert 100 Dollarscheine und ein paar Nacktfotos, die (wie sollte es auch anders sein) mit Paris Hilton in Zusammenhang gebracht werden. Dennoch bestreitet Lee, die am Sonntag gegen Kaution aus der Haft entlassen wurde, etwas mit den Diebstählen zu tun gehabt zu haben. Dasselbe behauptet auch die 18-jährige Alexis Neirs, die ebenfalls verhaftet wurde und von der Bekannte behaupten "Sie lebt, um Celebrities zu sehen. Das ist ihr ganzes Leben!" Neirs war es dann auch, die der ganzen Story das Sahnehäubchen aufsetzte. Nachdem ihre Kaution bezahlt war, ließ sie sich aus der Haft von ihrer Schwester (Playboy Model Tess Taylor) und einem Kamerateam(!) abholen, weil die beiden Schwestern gerade einen Piloten für eine neue Reality Show drehen. Macht Sinn: falls es mit der Einbrecherei mal nicht mehr klappt, braucht Frau ja schließlich ein zweites Standbein...

Man darf also auf jeden Fall gespannt sein, was die Ermittlungen der Polizei noch so ans Tageslicht bringen. Für einige der Kids könnte die Einbruchserie vermutlich ein Leben hintern Gittern anstatt im begehrten Scheinwerferlicht bedeuten. Tja, dumm gelaufen, der Grat zwischen Ruhm und Knast ist eben schmal in Hollywood...

Viele Grüße aus Lalaland sendet Jessica Mazur.

 

Kinderbande beklaut Celebrities
© Bild: Jessica Mazur