Kim und Rocco: Trubel wegen eines Fotos

Kim Gloss Debkowski Rocco Stark: Foto mit Paul Janke sorgte für Unmut
War dieses Foto der Grund für den Unmut bei Rocco Stark? © WENN

Öffentliche Debatte und viel Unmut im Netz

Viel Trubel um das einstige Dschungel-Traumpaar: Nachdem Rocco Stark sich auf seiner Facebook-Seite darüber aufgeregt hat, wie seine Ex-Partnerin Kim Debkowski durch die Veröffentlichung bestimmter Bilder in der Presse rüberkommt, haben beide in jeweils sehr ausführlichen Statements noch einmal Stellung dazu bezogen - und vor allem betont, wie wichtig es für beide sei, sich zu gleichen Teilen um ihre gemeinsame Tochter Amelia zu kümmern.

- Anzeige -

Auslöser für die öffentliche Debatte war wahrscheinlich ein Foto, das Kim zusammen mit Paul Janke auf Mallorca zeigt. Dort tritt Kim nach eigenen Angaben zweimal die Woche auf, doch ein gemeinsames Foto mit dem Ex-'Bachelor' sorgte bei vielen Fans und wahrscheinlich auch bei Rocco für Unmut. Noch am 15. Juli 2013 schrieb er auf seiner Facebook-Seite: "Da hält man seiner Tochter zur lieb die ganze Zeit den Mund und schluckt alles herunter was einen verletzt, damit man sich dann so präsentiert… Ich denke es ist jetzt selbsterklärend warum ich mich getrennt habe. Ich bin sprachlos", so Rocco [Anm. d. Red.: Dieses Facebook-Zitat und die folgenden sind wortwörtlich, d.h. inkl. Flüchtigkeitsfehler, übernommen].

"Ich bin stolz darauf, dass wir so tolle, junge Eltern sind!"

Kim Gloss Debkowski Rocco Stark: Foto mit Paul Janke sorgte für Unmut
Rocco Stark und Kim Debkowski waren DAS Dschungel-Traumpaar. © picture alliance / E54, Detlef Zmeck

Auch bei ihren Fans stieß das Foto wohl auf viel Unmut, so dass Kim sich keine zwei Tage danach ebenfalls auf ihrer Facebook-Seite zu Wort meldete: "Ich finde es langsam echt schade wie schnell manche Menschen über einen urteilen. Nur weil ich z.B. kaum was von meiner Tochter auf Facebook poste und 2 mal die Woche auf Mallorca arbeite/auftrete (für meine Tochter) und irgendwelche harmlosen Fotos mit Kollegen auftauchen, heißt es ich sei eine schlechte Mutter und Feier gerne?".

Fakt sei, dass sie auch nach der Trennung von Rocco feste mit ihm zusammen halte, wenn es um die gemeinsame Tochter gehe. "Ich bin stolz darauf, dass wir so tolle, junge Eltern sind!" Und "natürlich unternimmt man auch normale Dinge" in seiner Freizeit, und könne "auch mal ausgehen." Wichtig sei aber, dass sie "geregelte Zeiten" haben in denen "jeder von uns für sie da" sei.

Auch Rocco ruderte kurz darauf mit einem neuen Eintrag auf seiner Seite zurück. "Mein Post von gestern war zu keiner Zeit beleidigend", schreibt er. "Ich war lediglich enttäuscht das Kim sich als Mama nicht mehr schütz vor solchen Bildern in der Presse und wie sie dort rüberkommt (ferien, Party etc.)". Aber beide hätten das nun geklärt. Und in Bezug auf das (wahrscheinlich mit Paul gemeinte) Bild: "Bilder mit Kollegen sind kein Problem". Nur der Zusammenhang müsse stimmen, wenn man eine fünf Monate alte Tochter zu Hause habe. Eifersüchtig sei aber "keiner". Und Fakt sei, dass beide ihre "Tochter von ganzen Herzen" lieben.

[Anmerkung der Redaktion: Die Facebook-Zitate wurden wortwörtlich, d.h. auch mit allen Rechtschreibfehlern, übernommen]

Bildquelle: WENN

— ANZEIGE —