Kim Kardashians Tochter North West darf sich erst als Teenager schminken

Kim Kardashian: North darf erst als Teenager Make-up tragen
Kim Kardashian © Cover Media, CoverMedia

Strenge Regel

Sogar Kim Kardashian (36) hat Regeln.

Als Tochter eines schminkbegeisterten Reality-TV-Stars ('Keeping Up with the Kardashians') ist es natürlich kein Wunder, dass auch die kleine North schon gerne mit Lidschatten und Lippenstift experimentiert. Bis sie allerdings wirklich mit Wimperntusche und roten Bäckchen auf die Straße gehen darf, wird es aber noch eine ganze Weile dauern.

"Mit zwölf vielleicht", erklärte Kim der Vloggerin Desi Perkins in einem YouTube-Tutorial. "In diesem Alter habe ich selbst damit angefangen. Mit 14 hat mir mein Vater dann Make-up-Unterricht organisiert, man hatte uns damals gefilmt und uns gezeigt, wie man mit Kajal und falschen Wimpern umgeht."

Dabei habe Kim Kardashian viel gelernt, tatsächlich auch für ihre Zukunft. "Es ging damals schon viel um Konturen und Concealer, um nudefarbene und monochrome Looks. Total mein Vibe und vielleicht auch der Grund, warum ich heute noch so auf diese Art von Make-up stehe", meinte Kim.

Ob ihre eigene Tochter aber wirklich so lange ihre Finger von Puderquaste und Co. lassen kann? Immerhin unterstützte Ehefrau von Rapper Kanye West (40) die Make-up-Vorliebe ihrer Kleinen schon selbst - vor ihrem zweiten Geburtstag habe sie ihr schon ihr erstes eigenes Pinselset geschenkt. Und damit nicht genug: "Sie kann mein Rouge aufmachen, den Pinsel reintauchen und es auf ihre Bäckchen auftragen", meinte Kim Kardashian stolz gegenüber 'People'. "Heute hat sie meinen Lippenstift benutzt. Sie trägt ihn auf ihre Lippen auf, als wüsste sie, was sie tut!"

Wenn da mal nicht der nächste kleine Make-up-Guru heranwächst ...

Cover Media