Kim Kardashian: Weniger Arbeit

Kim Kardashian
Kim Kardashian © Cover Media

Kim Kardashian (34) möchte Berichten zufolge 2015 ihre Familie erweitern.

- Anzeige -

Mehr Babys!

Mit ihrem Rapper-Gatten Kanye West (37, 'Gold Digger') zieht die Reality-TV-Schönheit ('Keeping Up With the Kardashians') bereits die kleine Tochter North groß, die im Juni 2013 das Licht der Welt erblickte. Kann man einem Bericht des britischen 'Star'-Magazins trauen, so soll das Mädchen schon bald ein Geschwisterchen bekommen.

Um die Chancen einer Schwangerschaft zu erhöhen, tritt Kim dieses Jahr beruflich offenbar kürzer. Ein Insider verriet der Publikation dazu:

"Kim wurde gewarnt, dass der Stress ihres hektischen Terminplans die Wahrscheinlichkeit, dass sie wieder schwanger wird, beeinträchtigen könnte. Sie hat also Kanye versprochen, ihre Arbeit entspannter anzugehen."

Auch mit anderen Mitteln versucht die berühmte Fashionista ihre Fruchtbarkeit steigern: "Sie isst nur Biokost, nimmt chinesische Kräuter ein und geht dreimal die Woche zur Akupunktur. Sie hat sogar einen Hypnotherapeuten besucht, in der Hoffnung, dass dieser die Blockade in ihrem Unterbewusstsein löst, die sie davon abhält, schwanger zu werden", so der redefreudige Insider.

Über ihre Ängste, keine Kinder bekommen zu können, sprach Kim Kardashian schon in der Vergangenheit und einst gab sie sogar preis, ihre Eier einfrieren lassen zu wollen. Inzwischen hofft die Fernseh-Ikone allerdings, ihr zweites Kind - genau wie Töchterchen North - auf natürliche Weise zur Welt bringen zu können. "Kim und Kanye wissen, dass Nori ein Wunderbaby war, und sie beten, dass sie beim zweiten Mal genauso viel Glück haben werden", meinte der Nahestehende.

Ginge es nach dem Hip-Hopper, so würde seine Ehefrau pünktlich zu ihrem 35. Geburtstag am 21. Oktober in den Wehen liegen. "Kanye will Kim umgehend schwängern", sagte unlängst ein Eingeweihter der Webseite 'Hollywood Life'. "Er will Kim ein Baby zu ihrem 35. Geburtstag schenken und versucht nun, sie schwanger zu kriegen, damit sie das Kind direkt an ihrem Geburtstag bekommt."

Cover Media

— ANZEIGE —