Kim Kardashian wehrt sich gegen Twitter-Attacken von Bette Midler und Chloë Moretz

Kim Kardashian wehrt sich gegen Kritiker
Kim Kardashian © Cover Media

Kim Kardashian (35) lässt die kritischen Worte von Bette Midler (70) und Chloë Moretz (19) nicht so einfach auf sich sitzen.

- Anzeige -

Twitter-Beef mit Bette Midler

Nachdem die Reality-TV-Queen ('Keeping Up with the Kardashians') am Montag [7. März] ein Nackt-Selfie auf Instagram veröffentlichte, gab es im Internet mal wieder kein anderes Thema. Wie immer, wenn Kim ihren Körper zur Schau stellt, mischten sich unter die vielen bewundernden Kommentare reichlich kritische Worte - diesmal auch von prominenten Kollegen. Bette Midler etwa lästerte auf Twitter: "Kim hat heute ein Nacktbild gepostet ... Wenn sie möchte, dass wir etwas von ihr sehen, das wir noch nie gesehen haben, dann muss sie die Kamera wohl eher runterschlucken!"

Kim, die sich bisher eigentlich von Kritikern nicht ins Bockshorn jagen ließ, schien sich allerdings bei ihrem Mann Kanye West (38, 'Gold Digger') Tipps in Sachen Twitter-Zoff geholt zu haben, schließlich ist der für seine Tiraden in den sozialen Netzwerken bekannt. So schlug Kim gegen Bette zurück: "Hey Bette Midler, ich weiß, dass für dich schon Schlafenszeit ist, aber falls du noch wach sein solltest, schick doch ein paar Nackfotos!" In einem weiteren Tweet an die Sängerin ('The Rose') schrieb Kim: "Ich wollte ja wirklich nicht die Sache erwähnen, als du mir vor einer Weile Blumen geschickt und versucht hast, eine falsche Freundin zu sein, um dann über mich herzufallen."

Auch für Chloë Moretz hatte Kim klare Worte. Die Schauspielerin ('Carrie') schrieb an Kim, dass sie hoffentlich wisse, "wie wichtig es ist, jungen Frauen zu zeigen, dass wir mehr zu bieten haben als unsere Körper". Daraufhin Kim: "Lasst uns alle Chloë Moretz auf Twitter willkommen heißen, da ja niemand weiß, wer sie eigentlich ist. Dein 'Nylon'-Cover ist süß, Schätzchen!"

Erst danach nutzte Kim Kardashian, die im Dezember zum zweiten Mal Mutter wurde, auch gleich die Gelegenheit, um klarzustellen, dass das freizügige Foto bereits älter ist und nicht, wie von vielen angenommen, einen beeindruckenden After-Baby-Body zeigt. "Ich fühle mich geschmeichelt, dass einige von euch dachten, dass mein Post von vorhin ein aktuelles Bild ist! Das stammt aus meiner blonden Phase vor einem Jahr und da wog ich elf Kilogramm weniger!"

Cover Media

— ANZEIGE —