Kim Kardashian: Von Robs Ex genervt

Kim Kardashian
Kim Kardashian © Cover Media

Kim Kardashian (33) ist genervt von Adrienne Bailon (30), der Exfreundin ihres Bruders Rob (27).

- Anzeige -

Sie soll die Klappe halten

Die Sängerin ('Uncontrollable') nannte Rob "illoyal" und behauptete, es zu bereuen, in der Reality-Sendung der Familie, 'Keeping Up with the Kardashians', aufgetreten zu sein. Kim reagierte erbost auf die Kommentare und verteidigte ihre Lieben auf Twitter: "Lustig, dass sie sagt, dass es ihrer Karriere geschadet hätte, mit einem Kardashian zusammen gewesen zu sein - wo doch der einzige Grund, warum sie in diesem Artikel vorkommt, der ist, weil sie über einen Kardashian spricht!"

Zwischen 2007 und 2009 waren Adrienne und Rob ein Paar - in dieser Zeit trat die Amerikanerin mehrfach bei 'Keeping Up with the Kardashians' auf. Rob geht es derzeit nicht besonders gut, er kämpft gegen sein Übergewicht, hat angeblich Drogenprobleme und wurde schon länger nicht bei öffentlichen Anlässen gesehen. Sogar die Hochzeit seiner Schwester Kim im Mai verpasste er. Zwar flog er nach Paris, entschloss sich aber kurz vor der Zeremonie, wieder abzureisen. Kim nimmt ihm das anscheinend nicht übel, wenn sie ihn jetzt öffentlich verteidigt. "Es ist echt schade, wenn die Leute auf meinen Bruder eintreten, wenn er schon am Boden ist", twitterte sie weiter.

Adrienne Bailon für ihren Teil versteht nicht, warum die Leute sie immer noch fragen, ob es für sie und Rob möglicherweise ein Liebes-Comeback geben könnte. "Es ist allgemein bekannt, dass er mich betrogen hat", meinte sie gegenüber dem 'Latina'-Magazin. "Es hat mich schon immer gestört, dass die Leute ständig fragten, warum ich ihm nicht einfach verzeihen könne. Warum sind es immer die Frauen, die vergeben sollen? Wenn man einen Mann betrügt, würde er sagen: 'Du bist widerlich und ich will nichts mehr mit dir zu tun haben.' Aber wir Frauen sollen immer verständnisvoll bleiben."

Wie Kim Kardashian zu dieser Thematik steht, ist nicht bekannt.

Cover Media

— ANZEIGE —