Kim Kardashian: Versailles-Führung für die Gäste

Kim Kardashian und Kanye West
Kim Kardashian und Kanye West © Cover Media

Kim Kardashian (33) und Kanye West (36) tun alles, damit ihre Hochzeit unvergesslich wird.

- Anzeige -

Hochzeits-Überraschung

Die Realityschöne ('Keeping Up with the Kardashians') und ihr Liebster ('Bound 2') heiraten Berichten zufolge am 24. Mai. Erst hieß es, dass das Paar in Paris Ja sagt, aber dann gab es Gerüchte, dass Florenz die Trauungsstadt wird. Auf keinen Fall aber werden sie in Versailles heiraten, das wurde gestern bestätigt. Trotzdem soll das berühmte Schloss eine Rolle in ihren Hochzeitsfeierlichkeiten spielen: "Kim Kardashian und Kanye West lassen ihre Gäste das Schloss von Versailles mittels einer Privatführung am 23. Mai, dem Vorabend ihrer Hochzeit, entdecken", hieß es in einem offiziellen Statement des Paares. "Mit dieser Entscheidung führen sie zu einem besseren Verständnis und dem Erhalt des außergewöhnlichen Erbes des Schlosses von Versailles bei, das zum Weltkulturerbe der UNESCO gehört." Die Gäste werden unter anderem das Schlafzimmer des Königs und die großartigen Gärten der Sehenswürdigkeit betreten dürfen.

Es wurde berichtet, dass Kim Kardashian und Kanye West am kommenden Samstag in Florenz im Forte di Belvedere heiraten werden. Beide sollen dafür 300.000 Euro locker gemacht haben, um in der Festung aus dem 16. Jahrhundert vor den Augen von rund 200 Gästen heiraten zu können. Vor dem historischen Gebäude wurden bereits Kräne gesichtet. Es ist immer noch nicht klar, ob die Hochzeit für 'Keeping Up with the Kardashians' gefilmt wird. Kim Kardashian hatte zuletzt auf Twitter betont, dass es keine Kameras geben wird. Das soll auch der Grund dafür sein, dass Jay-Z (44, 'Encore') und Beyoncé Knowles (32, 'Crazy in Love') zugesagt haben - der Rapper soll sogar als Trauzeuge fungieren. 'Radar Online' behauptet aber, dass die Trauung doch aufgezeichnet wird. "Es werden mindestens fünf Kameras bei der Hochzeit und dem Empfang zugegen sein und es wird bei 'Keeping Up with the Kardashians' gezeigt. Kim hat zwar öffentlich gesagt, dass sie ihre Hochzeit privat halten wollten, aber Familienoberhaupt Kris Jenner hat das Paar überreden können, Kameras zuzulassen. Das Paar wird entscheiden dürfen, wie viel in der Serie gezeigt werden darf", plauderte ein Insider aus. "Gäste werden gebeten, ihr Einverständnis zu geben, gefilmt zu werden. Beyoncé und Jay-Z werden nicht gefragt und die Filmcrew hat den Auftrag bekommen, sie auf keinen Fall zu filmen."

Am Samstag wird man dann wohl sehen, ob Kim Kardashian und Kanye West Kameras an ihrem großen Tag folgen werden.

Cover Media

— ANZEIGE —