Kim Kardashian und Kanye West: Angezeigt!

Kanye West und Kim Kardashian
Kanye West und Kim Kardashian © coverme.com

Kim Kardashian (32) und Kanye West (36) haben Ärger mit Chad Hurley (36).

- Anzeige -

You-Tube-Gründer schlägt zurück

Die Realityschöne ('Keeping Up with the Kardashians') und der Rapper ('Homecoming') verklagten den YouTube-Gründer im vergangenen Monat, weil er ein Video von Wests Heiratsantrag am 21. Oktober in San Francisco im Internet ohne ihre Erlaubnis veröffentlichte. 'TMZ' berichtet nun, dass der findige Geschäftsmann zurückschlägt und seinerseits klagt. Der Amerikaner behauptet, dass er nicht wusste, dass er eine Verschwiegenheitsvereinbarung unterschrieb, als er damals in dem Stadion war. "Chad sagt, dass jemand nach dem Antrag zu ihm mit einem Papier kam und sagte, dass er damit sein Einverständnis erkläre, dass sie sein Gesicht bei einer Fernsehsendung zeigen können. Er unterschrieb das Dokument, ohne es sich genau anzuschauen", berichtete ein Insider dem Promiblog. Hurley posierte zudem auf Wunsch des Teams von Kim Kardashian und Kanye West mit dem Zettel. Aber Hurley argumentiert, dass er "getäuscht" wurde und er keinen finanziellen Ausgleich für die Tatsache bekam, dass er die Rechte für sein Video abgab. Der gegnerische Anwalt Eric George behauptet wiederum, dass der Milliardär den Clip dazu nutzte, Werbung für sein neues Projekt 'MixBit' zu machen, um damit Geld zu verdienen.

Hurley möchte Berichten zufolge, dass die Klage von Kim Kardashian und Kanye West von dem Richter abgewiesen wird und sie auch alle Kosten des Verfahrens übernehmen.

© Cover Media

— ANZEIGE —