Kim Kardashian über das Leben als zweifache Mutter: "Es ist wirklich hart"

Kim Kardashian: Das Leben als zweifache Mutter ist "wirklich hart".
Kim Kardashian spricht über das Leben mit ihren Kindern North und Saint. © Sharpshooter Images / Splash

Kim Kardashian: Baby Saint stellt ihr Leben auf den Kopf

Die letzte Schwangerschaft beschrieb Kim Kardashian als absoluten Horror. Umso glücklicher war der Reality-Star, als am 5. Dezember 2015 endlich Sohn Saint auf die Welt kam. Doch das Leben als zweifache Mutter sei ebenfalls kein Zuckerschlecken, wie die Frau von Kanye West (38) jetzt auf ihrer Homepage 'KimKardashianWest.com' gesteht. Denn seit der kleine Bruder von North (2) da ist, gehe es im Hause Kardashian-West oft drunter und drüber.

- Anzeige -

"Meine Mutter sagte über Kinder immer: 'Eins ist wie eins, aber zwei sind wie zwanzig.' Ich habe das nie wirklich verstanden - bis jetzt", erklärt die 35-Jährige. "Natürlich wusste ich, dass es anders sein wird, aber, wow, es ist wirklich hart", gibt sie zu. "Alles was ich tat, als ich North bekam, war füttern und schlafen. Dieses Mal bekomme ich keinen Schlaf. Jede Sekunde, die ich nicht bei dem Baby bin, bin ich mit North zusammen."

Die größte Herausforderung sei für sie nicht ihr Neugeborenes, sondern ihre zweijährige Tochter North. Denn Kim wolle trotz der Geburt von Saint der Kleinen möglichst viel Aufmerksamkeit schenken und ihr das Gefühl geben, dass sie geliebt wird. Zum Glück habe sie dabei die volle Unterstützung ihres Ehemannes: "Kanye hilft mir sehr und geht mit North regelmäßig essen (nur die beiden!)."

Doch auch ihre Nichte Penelope, die dreijährige Tochter von Schwester Kourtney, steht der Familie mit Rat und Tat zur Seite. "Sie gibt North die besten Tipps wie man eine gute große Schwester ist", so Kim.

Zwar bereite es ihr schon manchmal Sorgen, dass sie oft zu spät ist oder nicht hinterher kommt, aber Kim sei sich sicher, diese Probleme bald in den Griff zu bekommen: "Meine Mom hat's geschafft, meine Schwester hat's geschafft - und das werde ich auch."

— ANZEIGE —