Kim Kardashian: Tief nach der Hochzeit

Kim Kardashian
Kim Kardashian © Cover Media

Kim Kardashian (33) konzentriert sich jetzt ganz auf die bevorstehende Geburtstagsfeier ihrer Tochter.

- Anzeige -

Sie ist niedergeschlagen

Im vergangenen Monat gab die Reality-TV-Schöne ('Keeping Up with the Kardashians') ihrem Liebsten, dem Rapper Kanye West (37, 'Stronger') in einer glamourösen Zeremonie in Florenz das Ja-Wort. Im Vorfeld ihres Hochzeitstages drehte sich monatelang alles um den großen Tag und jetzt, wo alles vorbei ist, soll sich die hübsche Brünette niedergeschlagen fühlen. Doch zum Glück steht schon der nächste Party-Anlass vor der Tür: Am 15. Juni wird die Tochter des Promi-Paares ein Jahr alt und die stolze Mama konzentriert sich nun ganz auf diese Feier, um ihr Tief zu überwinden. "Kim hat Monate damit verbracht, die Hochzeit zu arrangieren, aber jetzt ist es vorbei und sie fühlt sich ganz leer. Also versucht sie sich mit der Planung des Geburtstages ihrer Tochter beschäftigt zu halten", berichtete ein Insider dem britischen 'Star'-Magazin.

Kanye West hingegen hat alle Hände voll zu tun. Zu Beginn des Monats trat er im Zuge der X Games in Austin auf. "Kanye war unterwegs, aber sie hat bereits das Motto und die Gästeliste [für Norths Geburtstagsparty] mit ihm besprochen und natürlich welche Geschenke sie für Baby Nori kaufen möchte. Sie will, dass es etwas ganz besonderes wird - eine Party, an die man sich erinnern wird!"

Doch gäbe es da noch eine Möglichkeit, die dem Fernsehstar etwas zu tun geben würde: noch mehr Kinder. Obwohl sie gestand, dass ihr die Schwangerschaft nicht leicht fiel, hätte sie angeblich nichts dagegen, ihre Familie zu erweitern. "North war es auf jeden Fall wert, sie verändert sich die ganze Zeit. Einen Tag lang sieht sie aus wie Kanye, dann wieder wie ich. Sie ist sehr ruhig und leise. Ich will ungefähr sechs Kinder", verriet Kim Kardashian unlängst im Interview mit der britischen Zeitung 'The Mirror'.

Cover Media

— ANZEIGE —