Kim Kardashian spricht schon vom dritten Kind

Kim Kardashian
Kim Kardashian spricht schon vom dritten Kind © Getty Images, Jason Merritt

Kim Kardashian (35) ist gerade mit ihrem zweiten Kind schwanger, da erwähnte sie in ihrer TV-Show bereits Kind Nummer drei. Der Reality-TV-Star ('Keeping Up with the Kardashians') erwartet zurzeit sein zweites Kind mit Ehemann Kanye West (38, 'Stronger'). Schon bei ihrer ersten Schwangerschaft mit Tochter North nahm Kim stark an Gewicht zu und auch beim zweiten Mal ist es nicht anders.

- Anzeige -

Weitere Kinderpläne?

In einer Vorschau einer neuen Folge der Reality-Show sprach die Schwangere nun mit ihrer Mutter Kris Jenner (60) über ihre Ängste als werdende Mutter: "Ja, ich mache mir jetzt keine Sorgen… Ich mache mir nur Sorgen über Nummer drei, das ist der Moment, wenn einem der Körper wirklich entgleitet", seufzte sie und ihre Mutter antwortete: "Nummer drei? Oho! Können wir das etwas langsamer angehen und erst einmal Nummer zwei bekommen?"

Kim verriet außerdem, wie viel sie im Zuge der zweiten Schwangerschaft zugenommen habe und erklärte, dass sie nach der Hälfte bereits elf Kilo mehr auf die Wage brachte. "Beim letzten Mal nahm ich fast 23 Kilo zu, aber ich habe sechs Wochen zu früh entbunden und man sagt, dass man das meiste am Ende zunimmt", erklärte sie und witzelte, dass sie wohl 30 Kilo zugenommen hätte, wenn North am errechneten Termin zur Welt gekommen wäre.

Kim und Kanye erwarten diesmal einen Sohn und laut dem Rapstar kann es nun "jeden Moment" so weit sen.

Während sich Kanye schon sehr auf die Geburt freut, geht es Kim nicht ganz so gut. Sie musste sich gerade erst einem Eingriff unterziehen, bei dem das Baby von der Beckenendlage in die Schädellage umgedreht wurde, um einen Kaiserschnitt zu vermeiden. "Das war soooo schmerzhaft. Wahrscheinlich mehr noch als die Geburt. Aber es hat funktioniert!!!! Mein Baby liegt jetzt in der richtigen Position und es fühlt sich wirklich gut an, nicht von dem Gedanken gestresst zu sein, dass ich einen Kaiserschnitt brauche. Ich bin meinen Ärzten so dankbar!", schrieb Kim Kardashian auf ihrer Webseite.

Cover Media

— ANZEIGE —