Hollywood Blog by Jessica Mazur

Kim Kardashian: Size-Zero-Look statt Rundungen

Kim Kardashian: Size-Zero-Look statt Rundungen
Kim Kardashian: Size-Zero-Look statt Rundungen

von Jessica Mazur

Na, das ist ja mal wieder typisch! Da spricht 'famous for nothing'-Celebrity Kim Kardashian jahrelang davon, wie wohl sie sich in ihrem kurvigen Körper fühlt, und plötzlich wird sie vom Hollywod-Virus gepackt und es gibt nur noch ein Thema für sie: Gewichtsverlust! Derzeit vergeht fast kein Tag, an dem Kim nicht irgendeinem Magazin oder einer Fernsehshow ein Interview gibt und stolz berichtet, dass sie nur noch 46 Kilo wiege. So wenig, wie sie eigenen Angaben zufolge in der neunten Klasse gewogen hat. Und damit auch jeder mitbekommt, dass sie gewichtstechnisch im Körper einer Vierzehnjährigen steckt, postet sie in permanent Bikini-Fotos von sich auf ihrer Webseite und bei Twitter.

- Anzeige -

Im Grunde natürlich nichts Ungewöhnliches. Der 'Size Zero Look' ist schließlich nach wie vor das Non-Plus-Ultra unter den Celebrities, und Kardashian ist eben doch keine Ausnahme. Dennoch wird die Kritik an Kims 'Schaut alle her, wie dünn ich bin!'-Eigenwerbung in Hollywood immer größer, denn sie gibt offen zu, was das Geheimnis ihres schnellen Gewichtsverlusts ist, nämlich: Diätpillen! Erst vergangene Woche führte Kim ein kurzes Interview mit Late Night Talker Jay Leno und antwortete auf die Frage, wie sie sich fit hält mit: "Ich mache alles mögliche. Und ich bin bekannt dafür, dass ich hier und da ein paar Diätpillen schlucke." Falsch, Kim! Bislang hast du versucht, dafür 'bekannt' zu sein, dass du hier in Amerika eine 'Work Out'-DVD nach der anderen auf den Markt gebracht und für Sport und gesunde Ernährung plädiert hast! Doch das war natürlich, bevor du einen Vertrag mit dem Diätpillen-Vertreiber 'Quick Trim' unterschrieben hast...

'Quick Trim' ist ein Diätprodukt, das aus verschiedenen so genannten 'Body Cleansern' besteht, die alle darauf ausgerichtet sind, möglichst schnell möglichst viel Gewicht zu verlieren. So spülen die Produkte angeblich überschüssiges Wasser aus dem Körper und sorgen eigenen Angaben zufolge dafür, dass Frau 300mal schneller Kalorien verbrennt als gewöhnlich. So sind Kundinnen in der Lage, rund 8.000 Kalorien mehr im Monat zu verbrennen und den erstrebenswerten 'Model-Look', wie es in der Produktbeschreibung heißt, in kürzester Zeit zu erreichen.

Bei derartigen Versprechungen ist es kein Wunder, dass bei  amerikanischen Diätexperten sofort alle Alarmglocken klingeten. Die Ernährungswissenschaftler kritisieren u.a., dass die Pillen, deren Hauptsubstanz Koffein ist, permanent geschluckt werden müssen, um anhaltende Erfolge zu sehen. Außerdem fehlt allen Produkten das FDA Siegel der amerikanischen Arzneimittelbehörde. Das bedeutet, dass nicht offiziell bewiesen ist, wie effizient und vor allem wie sicher die 'Quick Trim'-Produkte sind.

Doch Kim Kardashian ist das offenbar völlig schnuppe. Sie tut weiterhin so, als wären die Diätpillen der einzig wahre Schlüssel zum Dünnsein. Mit Erfolg! Die 'Quick Trim'-Bestellungen, die Frau auch bequem von Kardashians Homepage aus tätigen kann, haben rapide zugenommen, seitdem Kim ihre vermutlich sehr gut bezahlte Pillen-Promo betreibt.

Doch was ist jetzt mit Kims 'Ich liebe meine weiblichen Rundungen'-Gerede? Das ist erstmal auf Eis gelegt. Zumindest solange, bis der nächste Werbevertrag lockt und es im Hause Kardashian wieder heißt: 'Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern!'

Viele Grüße aus Lalaland sendet Jessica Mazur.

 

Kim Kardashian: Size-Zero-Look statt Rundungen
© Bild: Jessica Mazur