Kim Kardashian: Sei vorsichtig, Khloé!

Kim und Khloé Kardashian
Kim und Khloé Kardashian © Cover Media

Kim Kardashian (33) warnte ihre kleine Schwester Khloé (29) vor deren neuem Freund.

- Anzeige -

Sorge um die kleine Schwester

Khloé verarbeitet zwar nach wie vor die Trennung von ihrem Ehemann, dem Basketballer Lamar Odom (34) - die Scheidung läuft - aber sie wurde in den vergangenen Wochen mehrere Male auf Dates mit dem Rapper French Montana (29, 'Loyal') gesehen. Ihre ältere Schwester sieht das mit Argwohn: "Kim rät Khloé, dass sie wirklich vorsichtig mit French sein soll - nach allem, was sie mit Lamar durchgemacht hat", plauderte ein Insider gegenüber 'Radar Online' aus. "Er ist in wirklich viele Familiendramen verstrickt, in die er Khloé hineinziehen könnte und Kim möchte nicht, dass sie sich derzeit in eine so komplizierte Beziehung stürzt."

Wahrscheinlich wünschte die ältere Kardashian der jüngeren eine ähnlich glückliche Liebe wie ihre eigene. Die kurvenreiche Schönheit heiratet in wenigen Wochen ihren Verlobten Kanye West (36, 'Stronger'), mit dem sie im vergangenen Sommer ihre Tochter North bekam. Am 24. Mai soll es in Paris soweit sein und offenbar kann Kim es nicht lassen, Khloé ihre Liebe als gutes Beispiel unter die Nase zu reiben. "Kim meinte, dass Kanye keine familiären Probleme oder alte Beziehungen habe, die ihn daran hindern könnten, sie absolut zu lieben und das wünscht sie sich auch für Khloé."

Tatsächlich hat der angebliche neue Freund von Khloé Kardashian einen Sohn mit seiner Exfrau Deen Kharbouch. Der 2009 geborene Junge würde aber zumindest vom Namen her gut in den Kardashian-Clan passen: Er heißt Kruz.

Cover Media

— ANZEIGE —