Kim Kardashian: Schwangerschafts-Albträume

Kim Kardashian
Kim Kardashian © coverme.com

Kim Kardashian (33) leidet wegen ihrer Schwangerschaft immer noch unter "Albträumen" - daher rückt ein zweites Baby erstmal in weite Ferne.

- Anzeige -

Noch nicht wieder bereit

Die TV-Schönheit ('Keeping Up with the Kardashians') und ihr Verlobter, der Rapper Kanye West (36, 'Homecoming') begrüßten im Juni vergangenen Jahres ihre Tochter North, doch ein Geschwisterchen steht derzeit noch nicht auf dem Plan. Seitdem Kardashian ihr Kind geboren hat, macht die Fernsehdarstellerin kein Geheimnis daraus, wie unangenehm die Schwangerschaft für sie war. Ihr Ehemann in spe möchte sehr gerne ein zweites Kind, doch Kardashian sei sich bezüglich des Zeitpunktes noch nicht sicher. "Kanye schlägt vor, dass sie damit anfangen, es noch mal zu versuchen, aber Kim fühlt sich noch nicht bereit", sagte ein Insider der britischen Ausgabe des 'Closer'-Magazins. Die erste Schwangerschaft liege dem It-Girl noch zu schwer in den Knochen. "Sie sagt, dass sie immer noch Albträume davon bekommt, wie es sich anfühlte." Sie gab zu, dass sie "hysterisch weinte", als sie schwanger war und beschrieb das Gefühl als "sehr hart".

Doch erstmal stehen freudigere Ereignisse für das Starlet an. Sie und ihr Verlobter sollen dabei sein, ihre Hochzeit für den Sommer zu planen, nachdem West im Oktober vergangenen Jahres um die Hand seine Liebsten anhielt. Kardashian macht sich dabei angeblich Sorgen um ihre Figur und hofft, dass sie an ihrem großen Tag strahlend schön und trainiert aussieht - ein Baby würde diese Pläne durchkreuzen. "Sie möchte mindestens vier Kinder haben, aber möchte noch einige weitere Monate haben, in denen sie sich normal fühlt", plauderte der Insider aus. Zu einem perfekten Hochzeitstag gehört für die Grazie eben eine tolle Figur. "Sie möchte ihre Hochzeit genießen und sich selbstbewusst in ihrem Kleid fühlen."  

Wem sie sicherlich so oder so gefallen wird: ihrem Zukünftigen. Der ist ganz hingerissen von seiner Herzdame und diese wiederum hielt nicht hinterm Berg, seine Vater-Qualitäten zu loben. Die stolzen Eltern teilen durch die sozialen Netzwerke immerzu Fotos von ihrem kleinen Mädchen. Ganz besonders aktiv sind sie auf Twitter & Co. unterwegs, wenn sie voneinander getrennt sind. "Er ist ganz ehrlich der tollste Vater", lächelte Kim Kardashian im Gespräch mit Talkshow-Moderatorin Ellen DeGeneres (55) und ging im Fernseh-Interview auch ins Detail. "Er liebt Nori so sehr. Er ist gerade nicht zu Hause, deshalb schicke ich ihm jeden Tag ein Foto und ein Video. Er sagte, dass sie so groß geworden sei. Ich meinte nur 'Babe, es ist doch erst ein Tag vergangen. Du hast sie einen Tag nicht gesehen. Da hat sich nicht viel verändert.' Aber er ist wirklich ein Vater, der mit anpackt", schmunzelte Kim Kardashian.

© Cover Media

— ANZEIGE —