Kim Kardashian: Qualvolle Workouts

Kim Kardashian
Kim Kardashian © Cover Media

Kim Kardashian (33) glaubt, dass sie nach ihrem Workout mit Harley Pasternak (40) und nach einer Woche qualvollen Sports "nicht mehr gehen" könne.

- Anzeige -

Eine wahre Tortur

Die Fernseh-Grazie ('Keeping Up with the Kardashians') meckerte, mehr als ausgepowert zu sein, nachdem sie mit ihrem Sport-Trainer ihre fiesen Übungen gemacht hat. "Mein Workout war diese Woche eine Tortur! Harley Pasternak bringt mich um haha! Ich kann buchstäblich nicht mehr gehen … danke, Harley", twitterte die brünette Schönheit.

Es wurde vor Kurzem behauptet, dass die Powerfrau die Extra-Kilos, die sie während ihrer Zeit in Paris bei der dortigen Fashion Week zugenommen hat, unbedingt wieder verlieren möchte. Kim soll sich in der französischen Metropole außerdem die ganze Zeit gestresst und mit den dünnen Models verglichen haben. Laut Berichten soll sie fast drei Kilo zugenommen haben und will die nun angeblich mit einer 10-tägigen-Detox-Entgiftung loswerden. "Kims Gewichtszunahme ist wie eine Achterbahn", meinte ein Insider gegenüber 'Radar Online.com' und führte aus: "Sie hat aus der Minibar gegessen und sich allgemein vollgestopft, weil Paris so stressig war."

Ein zweites Kind würde die Zahl auf der Waage natürlich wieder noch mehr in die Höhe schießen lassen - deshalb schiebt die Reality-Lady bei dem Gedanken, wieder schwanger zu werden, totale Panik. Die Unternehmerin erzieht mit ihrem Ehemann Kanye West (37, 'Stronger') bereits die 15 Monate alte Tochter North, und obwohl sie vor Kurzem im Fernsehen enthüllte, dass sie versuchen, der Kleinen ein Geschwisterchen zu schenken, soll Kim nicht mit dem Herzen voll dabei sein. "Sie hasst es, schwanger zu sein, und sagte, dass sie der bloße Gedanke daran in Panik verfallen lässt", plauderte ein Insider gegenüber dem britischen 'Heat'-Magazin aus. "Als Kim mit North schwanger war, war es eine schreckliche und sehr einsame Zeit für sie und sie sagte Kanye, dass sie das jetzt einfach noch nicht durchstehen kann."

Cover Media

— ANZEIGE —