Hollywood Blog by Jessica Mazur

Kim Kardashian-Puppe lässt Männerträume wahr werden

Kim Kardashian-Puppe lässt Männerträume wahr werden
Kim Kardashian-Puppe lässt Männerträume wahr werden © (Bildquelle: Splash)

von Jessica Mazur

In Hollywood gibt es Kim Kardashian Kalender, Kim Kardashian Handyhüllen, Kim Kardashian Kleider, Kim Kardashian Selbstbräunungsspray, Kim Kardashian Parfüm... UND ab sofort gibt es hier auch: Kim Kardashian Puppen! Toll!... Oder vielleicht doch nicht? Die Kim Kardashian Puppen sind nämlich aufblasbar und dazu da, liebeshungrigen Männerherzen die einsamen Stunden am Abend zu versüßen,... oder so ähnlich.

- Anzeige -

Jawohl, ab sofort gibt es die Kim Kardashian Blow Up Doll. Obwohl Kim Kardashian extrem geschäftstüchtig ist, wenn es um das Thema 'Eigenvermarktung' geht, hat sie mit dem Verkauf ihrer Gummipuppe natürlich nichts am Hut. Aus diesem Grund heißt das Spielzeug für Erwachsene auch nicht Kim Kardashian, sondern 'Kinky Kim The filthy Love Doll'. Ein schöner Titel. Die ersten Fotos der Verpackung tauchten heute in den US Medien auf, und eins muss man den Herstellern wirklich lassen: das Model auf dem Karton, das spärlich bekleidet lasziv einen Hamburger isst (in Anlehnung an Kim´s 'Carl´s Jr.' Werbekampagne) ist der Reality-Queen tatsächlich wie aus dem Gesicht geschnitten. Die eigentliche Puppe gab es bislang zwar nicht zu sehen, aber laut Hersteller ist sie lebensgroß und für jeden Spaß zu haben. Na, dann...

Mit ihrer eigenen Blow Up Doll wird Kim eine fragwürdige Ehre zuteil. Sie ist nämlich nicht der erste Star, den es in aufblasbarer Form gibt. 'Kinky Kim' ist Bestandteil der sogenannten 'Superstar Serie', in die auch bereits Jennifer Lopez, Britney Spears, Lindsay Lohan, Christina Aguilera, Jessica Simpson und Beyoncé Knowles aufgenommen wurden. Darüber freuen wird sich Kim Kardashian aber dennoch nicht. Denn erstens gehören zu der 'Superstar Serie' auch zweifelhafte Promis, wie Snooki und The Situation von 'Jersey Shore', und zweitens versucht Kim ja gerade alles, um ihr Image zu ent-sexen. Erst vor ein paar Tagen gab sie sich ganz 'entsetzt', als bislang unveröffentlichte Playboy-Fotos von ihr auftauchten.

Während einige User heute auf Twitter diskutieren, ob es wirklich 'so bad' für Kim ist, wenn sie ihre eigene Gummipuppe hat, schweigt die Betroffene bislang eisern zu dem neuen Produkt. Einzig ein Sprecher von Carl´s Junior meldete sich heute zu Wort und erklärte, dass die Fast Food Kette mit dem Gedanken spielt, zu klagen. Die Burger wollen mit der Puppe partout nichts zu tun haben!

Kim Kardashian hat jetzt also ihre eigene Blow Up Doll. Sicher nicht schön für das Mädchen, aber um es mit den Worten des Twitter Users Mookie94 zu sagen: Jetzt gibt es Kim Kardashian also mit nichts als Luft gefüllt. War das nicht schon immer so?

Viele Grüße aus Lalaland sendet Jessica Mazur.

 

Kim Kardashian-Puppe lässt Männerträume wahr werden
© Bild: Jessica Mazur