Kim Kardashian: Ohrlöcher waren Geburtstagsgeschenk

Kim Kardashian
Kim Kardashian © Cover Media

Kim Kardashian (33) ließ ihrem einjährigen Kind bei sich daheim die Ohren piercen.

- Anzeige -

Gepierct wurde zu Hause

Die Fernseh-Darstellerin ('Keeping Up with the Kardashians') und ihr Ehemann Kanye West (37, 'Gold Dinger') feierten übers Wochenende den ersten Geburtstag ihrer Tochter North mit einer großen Party. Die Sause bot Spielereien wie ein Riesenrad und eine Hüpfburg und wurde in Anlehnung an das legendäre Coachella-Musikfestival Kidchella getauft. Die Feier fand laut 'E! News' bei Kourtney Kardashian (35) im kalifornischen Calabasas statt.

Doch der erste Geburtstag war nicht der einzige Meilenstein, den der Wonneproppen diesen Monat feierte. Wie 'Us Weekly' schrieb, ließen Kim und Kanye ihrem Kind anderthalb Wochen vor dem Ehrentag die Ohren durchstechen, weil die Reality-Schönheit der Kleinen die Löcher unbedingt zum Geburtstag schenken wollte. Seit einigen Tagen kursieren Bilder von Norths gepiercten Ohren im Internet; sie lösen bei den Fans gemischte Reaktionen aus, weil die Rapper-Tochter noch so jung ist.

Kims Kind ist übrigens nicht die Einzige, die einen neuen Look hat. So postete die TV-Grazie gestern bei Instagram einen Schnappschuss, auf dem sie wieder mit blonder Mähne zu sehen ist. "Sie sind zurück!", schrieb die Fernseh-Beauty zunächst dazu. Die blonden Haare wurden ihr von dem Stylisten Serge Normant frisiert. Auf einem anderen Bild sieht man die Reality-Queen am Set mit der ehemaligen Modechefin der amerikanischen 'Vogue' - Carlyne Cerf de Dudzeele.

Später allerdings stellte sich heraus, dass die Vermutung eines Insiders, der neue Look könne aus einer "Perücke und Tonnen von Extensions" bestehen, stimmte: Kurze Zeit später postete Kim, dass es "nur eine Perücke" sei, aber unglaublich echt aussehe.

Im Februar kehrte das Starlet seinen blonden Haare den Rücken, um wieder zu seinem natürlichen Braunton zu finden. "Ich war endlich dazu bereit, sie wieder zu färben", schrieb die Amerikanerin auf ihrem Blog und sagte damals, dass sie unbedingt eine Veränderung brauchte. Später änderte Kim Kardashian dann aber ihre Meinung und ließ ihre Twitter-Gemeinde wissen, dass sie ihre helle Mähne vermisse.

Cover Media

— ANZEIGE —