Kim Kardashian: North soll sie zum Altar bringen

Kim Kardashian
Kim Kardashian © Cover Media

Kim Kardashian (33) möchte mit ihrer neun Monate alten Tochter North zum Altar schreiten.

- Anzeige -

Und nicht Bruce Jenner

Die Realityschönheit ('Keeping Up with the Kardashians') heiratet am 24. Mai in Paris ihren Verlobten Kanye West (36, 'Cold'). Traditionell bringt der Vater die Braut zum Altar - im Fall der brünetten Schönheit wäre das ihr Stiefvater Bruce Jenner (64), da ihr Vater Robert Kardashian 2003 gestorben ist. Aber nun hat sich die Amerikanerin etwas anderes ausgedacht und möchte den besonderen Moment lieber mit ihrer kleinen Tochter genießen. "Kim möchte North zum Altar tragen", steckte ein Insider 'Life & Style'. "Sie glaubt nicht daran, dass Bruce sie begleiten wird."

Wenn das Paar im Mai in Paris heiratet, werden keine Kosten und Mühen gescheut. Laut Berichten werden die 200 Gäste in dem Luxushotel Trianon Palace Hotel in der Nähe des Palastes von Versailles untergebracht. Eine Suite in dem noblen Anwesen kostet umgerechnet fast 5.000 Euro pro Nacht. "Das Hotel ist sehr herrschaftlich und hat eine wunderschöne Aussicht", berichtete vor Kurzem ein Freund dem britischen Magazin 'Grazia'. "Die Gäste bekommen Geschenktüten, in der sich eine Bollinger-Flasche im Wert von 300 Pfund [360 Euro], Produkte von Créme de la Mer im Wert von 120 Pfund [145 Euro], Souvenir-Becher, auf denen die Initialen von Kim und Kanye in Swarovski-Kristallen graviert wurden, Parfüms und ein Gutschein im Wert von 150 Pfund [180€] für das Hotel-Spa befinden. Das wird eine Hochzeit, die alle anderen Hochzeiten überstrahlen wird und Kim möchte, dass sie und Kanye und auch die Gäste bei der Hochzeit etwas erleben, das sie nie vergessen werden", heißt es über die Hochzeitsträume von Kim Kardashian.

Cover Media

— ANZEIGE —