Kim Kardashian: North ist eifersüchtig auf ihren Bruder Saint

Kim Kardashian: North ist eifersüchtig auf Saint
Kim Kardashian muss zwischen den beiden Kindern schlichten © Getty Images, Jason Merritt

Kim Kardashian (35) kann ihren Sohn Saint nicht in Ruhe stillen, wenn dessen Schwesterchen North im Raum ist.

- Anzeige -

Für Kim Kardashian ist es beinahe unmöglich zu stillen

Die Reality-TV-Schönheit ('Keeping Up with the Kardashians') wurde im Dezember zum zweiten Mal Mutter. Mit Saint läuft alles bestens, nur ein Problem gibt es, wie Kim nun auf ihrer Webseite berichtete: Die große Schwester ist eifersüchtig auf den Kleinen. "Ich stille jetzt seit zwei Monaten und ganz ehrlich: Das kann schon zeitaufwändig sein. Aus irgendeinem Grund hasst North es, wenn ich das Baby füttere. Sie liegt dann auf meinem Schoß, damit Saint nicht direkt vor mir sein und essen kann. LOL."

Doch die zweifache Mama hat sich einen Trick überlegt, mit dem sie die Eifersucht von North in den Griff bekommen kann. "Ich habe angefangen, sie zu miteinzubeziehen. Manchmal pumpe ich die Milch ab, dann kann sie ihm die Flasche geben. Das funktioniert total! Sie liebt es, mir zu helfen, anstatt keine Aufmerksamkeit zu bekommen. Jetzt ist sie meine kleine Helferin."

Während Kim eine schwere Schwangerschaft mit zahlreichen Problemen hinter sich hat, gibt es beim Stillen so gar keine Schwierigkeiten. "Ich bin so froh, dass mir das Stillen leichtfällt und ich viel Milch produziere - so viel, dass ich sogar den Kühlschrank meiner Mom damit in Beschlag genommen habe!", gab Kim Kardashian preis und verriet, dass sie nichts dagegen hat, wenn Frauen in der Öffentlichkeit stillen. Sie selbst würde ihrem Kind aber nicht vor Fremden die Brust geben. "Ich würde allerdings vor meinen Freundinnen stillen. Ich finde, dass das eine ganz natürliche Erfahrung ist und da bin ich auch nicht schüchtern."

Cover Media

— ANZEIGE —