Kim Kardashian liebt Madonnas Oben-Ohne-Bilder

Kim Kardashian
Kim Kardashian © Cover Media

Kim Kardashian (34) liebt die Nackedei-Aufnahmen, die das Fotografen-Duo Mert Alas und Marcus Piggott von Madonna (56) machten.

- Anzeige -

Total begeistert

Die Reality-TV-Schönheit ('Keeping Up with the Kardashians') weiß, wovon sie spricht, immerhin zog sie vor knapp zwei Wochen selbst für das Cover des 'Paper'-Magazins blank.

In der Zeitschrift 'Interview' zeigt sich nun die Sängerin ('Like A Virgin') spärlich bekleidet und präsentiert in einer Aufnahme sogar ihre blanken Brüste. Wie es scheint, haben die Fotos mindestens schon einen berühmten Fan.

"Der neue Madonna-Shoot für das Interview-Magazin ist alles! Sie sieht sooooo gut aus! Bravo, Mert & Marcus" [sic], twitterte Kim begeistert.

Madonna war nicht nur offenherzig, was die Fotos anging, auch in dem dazugehörigen Interview verbarg sie nichts. David Blaine sprach für die Kunst-Ausgabe mit ihr und die Musikerin plauderte beispielsweise über ihre Drogenerfahrungen. "Es geht darum, wie Leute Drogen nehmen, um eine Verbindung zu Gott herzustellen oder auf ein höheres Wahrnehmungslevel zu kommen. Ich nenne das 'In die Matrix einstöpseln.' Wenn du high wirst, kannst du das, weswegen viele Leute Drogen nehmen - sie wollen Gott näher sein. Das ist die Illusion von Drogen, sie vermitteln dir die Illusion, Gott näher zu sein, aber letzten Endes töten sie dich."

Weiter gab Madonna zu, schon jede Droge ausprobiert zu haben, allerdings hätte sie, sobald sie high wurde, sofort das Verlangen verspürt, viel Wasser zu trinken, um sie wieder aus ihrem Organismus zu bekommen.

Cover Media

— ANZEIGE —