Kim Kardashian lässt Schwangerschaft dokumentieren

Kim Kardashian lässt Schwangerschaft dokumentieren
Kim Kardashian und Kanye West © Cover Media

Kanye West (37) und Kim Kardashian (34) bezahlen ein Filmteam, das die Schwangerschaft des TV-Stars filmt.

- Anzeige -

Als Erinnerung

Das Hollywoodpaar erwartet momentan sein zweites gemeinsames Kind. Berichten zufolge sollen die beiden jetzt das Filmteam, das schon ihre Hochzeit 2014 filmte, für rund 142.000 Euro engagiert haben, um Kims Schwangerschaft zu dokumentieren.

"Kim und Kanye sind ganz verrückt nach diesen Zeitraffer-Videos, die online so beliebt sind. Jetzt wollen sie auch eins. Kim kontaktierte die gleiche Crew, die auch ihre Hochzeit filmte. Sie hat ihnen eine hübsche Summe angeboten, damit sie mit ihr einmal pro Woche für den Rest ihrer Schwangerschaft drehen. Kim und Kanye fliegen die Crew überall zum Drehen hin, wo auch immer sie auf der Welt sind", berichtete ein Insider der britischen Zeitung 'The Mirror'.

Kim ('Keeping Up with the Kardashians') schuf ihr Medienimperium mit ihrer eigenen Reality-TV-Show, dank der die Fans an ihrem Leben teilhaben können. Das Schwangerschaftsvideo hingegen ist angeblich nicht für die Öffentlichkeit gedacht. "Kim will, dass sie die Geburt als privates Video filmen. Es wird niemals öffentlich ausgestrahlt, aber Kim möchte jeden Tag eine Erinnerung an diese Zeit haben, weil dieses Baby ihr letztes sein könne. Die Crew muss die gewöhnliche Vertraulichkeitserklärung unterzeichnen und das vollständige Drehmaterial muss an Kim und Kanye ausgehändigt werden… Das gleiche haben sie auch für das Hochzeitsvideo vereinbart und von dem Drehmaterial ist niemals etwas ans Tageslicht gekommen. Das Filmteam ist äußerst diskret - und das mögen Kim und Kanye an ihnen", fügte der Insider hinzu.

Kim Kardashian und Kanye West, die bereits die kleine North West (2) haben, erwarten diesmal einen Jungen.

Cover Media

— ANZEIGE —