Kim Kardashian: Kanye West sollte ihren Hintern nicht sehen

Kim Kardashian schämte sich für ihren Hintern
Kim Kardashian © Cover Media

Kim Kardashian (35) wollte ihren Hintern vor Kanye West (39) verstecken. 

- Anzeige -

Kanye, guck weg!

So oft wie die Reality-TV-Ikone ('Keeping Up with the Kardashians') ihren Allerwertesten in die Kamera hält und Fotos davon auf Instagram postet, scheint es fast wie ein Witz, dass sie den wohl berühmtesten Hintern der Welt ausgerechnet ihrem Gatten vorenthalten wollte. Doch Kim gestand jetzt im Magazin 'People', dass es eine Zeit gab, in der sie mit ihrem Po einfach unzufrieden war. 

"Mein Hintern war riesig", erinnerte sie sich. "Ich bin rückwärts gelaufen, damit er ihn nicht sehen konnte. Ich war sogar so unsicher, dass ich beim Shoppen in der Umkleide sagte: 'Babe, du darfst mich nicht anschauen!'"

Die Sorge war natürlich völlig unbegründet, schließlich ist Kanye ein großer Unterstützer seiner Frau und damit auch ihrer Figur. Dennoch sprach er ihr gut zu, als sie sich nach der Geburt ihres zweiten Kindes Saint im Dezember gleich in eine Diät stürzte. "Als ich dann wieder besser aussah, sagte mein Mann: 'Baby, du siehst so gut aus!' Er ließ mich mich nie unsicher fühlen, aber ich merkte, dass er den Unterschied sah."

Seit der Geburt hat Kim Kardashian stolze 27 Kilogramm abgenommen, nicht unbedingt zu Kanyes Freude, der seine Liebste gerne runder mag. "Er liebt es, wenn mein A*sch größer ist", lachte sie, "und er liebt es, wenn meine Brüste größer sind. Als ich stillte, waren sie größer als die Köpfe meiner Babys!"

Cover Media

— ANZEIGE —