Kim Kardashian kämpft mit Morgenübelkeit

Kim Kardashian kämpft mit Morgenübelkeit
Kim Kardashian bei den CFDA Fashion Awards, ihrem ersten roten Teppich nach der Ankündigung ihrer zweiten Schwangerschaft © Evan Agostini/Invision/AP

Seit Monaten hat Kim Kardashian (34) versucht wieder schwanger zu werden. In einem Teaser in der neuesten Folge ihrer Reality-Show "Keeping Up With The Kardashians" verriet das It-Girl kürzlich, dass dies auch geklappt hat. Sie und Kanye West (37, "Dark Fantasy") erwarten ihr zweites Kind. Zwar ist Kardashian überglücklich, bei Baby Nummer zwei hat sie jedoch häufig mit Schwangerschaftsübelkeit zu kämpfen. "Um ehrlich zu sein: Ich hatte schon sehr schlimme Morgenübelkeit, Tagesübelkeit und Nachtübelkeit. Ich kann dann kaum das Bett verlassen", erklärt die trotz alledem überglückliche Mutter dem US-Magazin "Us Weekly".

- Anzeige -

Während der Schwangerschaft

Kardashian erzählt weiter: "Es ist eine deutlich andere Schwangerschaft als meine erste, aber ich bin so dankbar, dass ich wieder schwanger bin - weil wir auch geglaubt haben, dass es für uns nicht nochmal passiert. Mir ist es also egal, wie übel mir ist." Tochter North West, die bald kein Einzelkind mehr sein wird, wird Mitte Juni übrigens schon zwei Jahre alt.

— ANZEIGE —