Kim Kardashian: Ich vermisse Kanye

Kim Kardashian
Kim Kardashian © Cover Media

Kim Kardashian (33) hat Angst, dass ihr Ehemann Kanye West (37) die "wichtigen Momente" ihrer gemeinsamen Tochter versäumt, weil er ständig auf Tour ist.

- Anzeige -

Wenn er auf Tour ist

Das Reality-TV-Starlet ('Keeping Up with the Kardashians') und der Hip-Hop-Star ('Mercy') wurden im Juni 2013 Eltern der kleinen North. Seitdem ist der Musiker emsig mit seiner Tour beschäftigt, was dazu führt, dass Kim den Alltag häufig alleine bewältigt. Kürzlich machte sie ihrem Frust auf Instagram Luft, als sie ein Hochzeitsfoto mit der Bildunterschrift 'Ich vermisse ihn so sehr' versah. Anscheinend macht ihr die Entfernung mehr und mehr zu schaffen. "Kim ist wirklich traurig. Sie findet es hart, wenn sie getrennt sind. Nicht nur für sich selbst, sondern auch für Nori", meinte ein Freund der Amerikanerin gegenüber dem britischen 'Star'-Magazin. "Kim möchte nicht, dass Kanye die wichtigen Momente ihres kleinen Mädchens verpasst, aber die Wahrheit ist, dass er ein sehr beschäftigter Mann ist und nicht die ganze Zeit da sein kann."

Ein weiterer Stressfaktor ist, dass das Paar seit geraumer Zeit sein Haus umbauen lässt und sich die Renovierung immer weiter herauszögert. Das zerrt an Kims Nerven. "Kim hat die Nase voll davon, wie lange es dauert", meinte der Insider und ein weiterer Bekannter des Glamourpärchens fügte hinzu: "Es ist frustrierend für Kim und Kanye macht es nicht leichter. Er ist ein totaler Snob, wenn es um Stil, Design und Architektur geht. Ihm macht es überhaupt nichts, mittendrin eine andere Richtung einzuschlagen und noch einmal von vorne anzufangen."

'Us Weekly' berichtete vor Kurzem sogar, dass Kim Kardashian darüber nachdenke, aus lauter Ärger das Haus zu verkaufen.

Cover Media

— ANZEIGE —