Kim Kardashian: Hat Mutter Kris Jenner ihr Sextape veröffentlicht?

Kim Kardashian: Wurde ihr Sextape von ihrer Mutter veröffentlicht?
Vom Porno-Star zur Weltmarke: Kim Kardashian © DFree / Shutterstock, Inc., SpotOn

Unglaubliche Anschuldigungen

Es wäre die wohl skurrilste und fragwürdigste PR-Aktion aller Zeiten: Dass Kim Kardashian (36) vor allem durch die Veröffentlichung eines Sextapes mit Sänger Ray J (36, "Raydiation") weltweit bekannt wurde, ist schwer zu bestreiten. Doch was bislang wie ein peinlicher Unfall wirkte, soll ganz gezielt geschehen sein. Doch nicht etwa von Kardashian selbst soll das schlüpfrige Video "aus Versehen" geleakt worden sein, sondern ausgerechnet von ihrer Mutter Kris Jenner (61)! Das soll laut mehreren US-Seiten, darunter "Radar Online", zumindest ein Freund ausgeplaudert haben.

Ähnliche Andeutungen machte schon seit geraumer Zeit auch der männliche Star des Videos, Ray J. So habe die Aktion schließlich Erfolg gehabt und Kim sei vom It-Girl zur Weltmarke aufgestiegen. Vorbild für diesen Masterplan Jenners soll übrigens der Werdegang von Hotelerbin Paris Hilton (35) gewesen sein. Auch ihre Karriere kam immerhin erst ins Rollen, als ein Sexvideo von ihr an die Öffentlichkeit geriet.

Dass sich das durchaus lohnen kann, soll laut "Radar Online" der Produzent und Kardashian- Vertraute David Weintraub (38) verraten haben: So soll das Video bis heute rund 250 Millionen Dollar gemacht haben! Den Preis für die beste Mutter gibt es, sollte die unglaubliche Geschichte wirklich stimmen, aber trotzdem nicht für Frau Jenner.

spot on news

— ANZEIGE —