Kim Kardashian: Goodbye, Miss America

Kim Kardashian
Kim Kardashian © Cover Media

Kim Kardashian (34) geht jetzt einen neuen Weg.

- Anzeige -

Sie läutet eine neue Ära ein

Seit einigen Tagen sorgt die Reality-TV-Schöne ('Keeping Up With the Kardashians') splitterfasernackt im 'Paper'-Magazin für Aufsehen und soll überglücklich darüber sein, wie die Presse und die Öffentlichkeit auf ihre heißen Bilder reagieren. Dass unter den Kommentaren auch eine Menge Kritik ist, scheint Kim überhaupt nicht zu stören - ganz im Gegenteil, denn die Amerikanerin hat eines längst erkannt: Wer in sein will, muss polarisieren.

"Die Zeiten, in denen Firmen ein braves Mädchen vom Typ Miss America wollen, sind vorbei. Das ist langweilig", führte ein Freund des Stars gegenüber 'Hollywood Life' aus. "Kim ist das Gegenteil. Sie ist smart, sexy, hat Ecken und Kanten und ist wunderschön. Sie ist interessant und polarisiert und hat das Gefühl, ganz egal, was sie als nächstes tut, die Welt wird ihr folgen. Sie weiß genau was sie tut und das hilft ihr nur dabei, sich selbst als Hollywood-Adel zu etablieren."

Eines aber macht der Schönen doch Sorgen: Sie kann noch nicht abschätzen, wie ihr wachsender Erfolg sich auf ihr Familienleben auswirken wird. Kim ist glücklich mit Rapper Kanye West (37, 'Gold Digger') verheiratet, mit dem sie auch die 17 Monate alte North großzieht. Je mehr die Welt Kim will, desto weniger Zeit wird für die Familie bleiben. Und trotzdem will die Geschäftsfrau die Welle reiten, die sie selbst losgetreten hat: "Kim Kardashian ist derzeit das heißeste Teil auf dem Planeten", grinste der Insider. "Sie ist wie Oprah Winfrey: Alles, was sie anfasst, wird zu Gold. Während wir uns unterhalten, sitzt sie auf dem Thron und Kanye lehnt sich zurück und guckt ihr zu."

Cover Media

— ANZEIGE —