Kim Kardashian fürchtet um ihr Image

Kim Kardashian
Kim Kardashian © Cover Media

Kim Kardashian (33) hat Angst, dass sich der jüngste Nacktfoto-Eklat negativ auf ihren Ruf auswirken könnte.

- Anzeige -

... nach Nacktfoto-Skandal

Neben zahlreichen anderen Stars wurde die Reality-TV-Darstellerin ('Kourtney & Kim Take New York') kürzlich Opfer einer Hacker-Attacke, bei der pikante Bilder von ihr ins Internet gestellt wurden. Die TV-Schönheit, die mit ihrem Mann Kanye West (37, 'Bound 2') die einjährige Tochter North großzieht, fürchtet nun, dass ihr Ansehen leiden könnte. Ein Nahestehender Kims verriet im britischen 'Star'-Magazin: "Kim hat hart gearbeitet, um ernst genommen zu werden, und sie hat endlich das Gefühl, dass man sie dafür beurteilt, was sie jetzt macht, statt für das Image, mit dem sie begann. Aber jetzt hat sie Angst, dass das alles umsonst war." Berühmt wurde die kurvige Amerikanerin erst so richtig, als 2007 ein Sexvideo von ihr und ihrem damaligen Freund Ray J (33) an die Öffentlichkeit geriet. Diese Zeiten sind jedoch vorbei und auch die Nacktfotos, die aktuell im World Wide Web im Umlauf sind, soll Kim Kardashian vor ihrer Hochzeit mit Kanye geschossen haben. Dennoch scheint der Rapper wenig begeistert. "Kim ist total geschockt von Kanyes Reaktion. Er war völlig erbost, dass die Privatsphäre seiner Frau missbraucht wurde und sagte, dass es niemandem erlaubt sei, seine Frau auf so intime Weise zu sehen. Kim versucht, die Wogen zu schlichten, aber Kanye ist sehr beschützerisch, wenn es um sie oder North geht. Er findet es widerwärtig, dass ihr das angetan wurde", ließ die Plaudertasche wissen.

Cover Media

— ANZEIGE —