Kim Kardashian denkt an ihren Vater

Kim Kardashian
Kim Kardashian © coverme.com

Kim Kardashian (33) dachte zu Thanksgiving an vergangene Zeiten.

- Anzeige -

So war Thanksgiving früher

Das Reality-TV-Sternchen ('Keeping Up with the Kardashians') verlor seinen Vater Robert (59) 2003, kann sich aber noch gut an die Familienfeste von früher erinnern. Sie veröffentlichte auf ihrer Celebuzz-Seite ein Skiurlaubsfoto des Anwaltes mit seinen Kindern. In einer beigefügten Nachricht dachte die brünette Schönheit darüber nach, wofür sie dankbar ist. "Thanksgiving war der Feiertag, den ich immer mit meinem Vater in Vail, Colorado, verbrachte, vom meinem zweiten Lebensjahr bis zu meinem 22. Diese Zeit bringt jedes Jahr so viele wundervolle Erinnerungen mit sich. Ich bin dankbar, dass ich sie erleben durfte. Ich bin sehr dankbar, dass sich meine Familie so nahesteht und sich unterstützt."

Die Familie spielt seit jeher eine wichtige Rolle im Leben der Millionärstochter und in diesem Jahr bekam sie mit ihrem Verlobten, dem Rapper Kanye West (36, 'Stronger') eine Tochter: North. Im nächsten Jahr will sie den Musiker heiraten und bat angeblich ihren Stiefvater Bruce Jenner (64), sie zum Altar zu geleiten. Auch wenn sich Jenner vor Kurzem von Kims Mutter Kris (58) trennte, stehen sich die beiden nach wie vor sehr nahe und er nimmt auch am diesjährigen Thanksgiving-Dinner der Familie teil, berichtete 'TMZ'. "Ich bin dieses Jahr besonders dankbar für mein Töchterchen und ich bin total glücklich, dieses Thanksgiving als Familie mit meiner Tochter und meinem Verlobten zu verbringen. Ich wünsche euch allen ein frohes, gesundes Thanksgiving, von meiner Familie an eure ... Esst nicht so viel!", schloss Kim Kardashian ihre Nachricht.

© Cover Media

— ANZEIGE —