Kim Kardashian begräbt das Kriegsbeil

Kim Kardashian begräbt das Kriegsbeil
Kim Kardashian © Cover Media

Kim Kardashian (34) wurde von ihrer Mutter Kris Jenner (59) gezwungen, mit ihrem Bruder Rob (28) Frieden zu schließen.

- Anzeige -

Mit ihrem Bruder Rob

Die Geschwister machen seit Längerem eine schwere Zeit durch, beispielsweise glänzte Rob schon bei Kims Hochzeit im Mai 2014 durch Abwesenheit.

Jetzt allerdings scheint sich die Ehefrau von Rapstar Kanye West (38, 'FourFiveSeconds') wieder um ein besseres Verhältnis zu bemühen, so postete sie jüngst, dass sie mit ihrem Bruder beim Sport war. Woher der gute Wille kam? Offenbar von der Frau Mama.

"Kris hat ihnen beiden die Leviten gelesen und darauf hingewiesen, dass es der schlechteste Zeitpunkt für einen Familienstreit sei", verriet ein Insider 'Radar Online'. "Seit Caitlyns Geschlechtsumwandlung ist sie immer sehr schnell dabei, alle im Clan darauf hinzuweisen, dass sie als Einheit auftreten müssen. Ansonsten sehen sie in den Augen ihrer Sponsoren und Investoren zerbrochen oder dysfunktional aus."

Der Plan scheint aufzugehen und die Jenner-Kardashian-Truppe wirkt in letzter Zeit ziemlich harmonisch. Rob arbeitet hart daran abzunehmen und dieses und andere Familienprobleme werden zumindest für Unterhaltung in der TV-Serie der Herrschaften führen.

"Es wird ein Schwerpunkt bei 'Keeping Up with the Kardashians' und Kim ist schlau genug zu wissen, dass sie sich hinter Rob stellen muss, wenn sie in zukünftigen Folgen gut dastehen will."

So sieht also Geschwisterliebe à la Kardashian aus?

Cover Media

— ANZEIGE —