Kim Kardashian: Baby in Mache

Kim Kardashian
Kim Kardashian © Cover Media

Kim Kardashian (34) "arbeitet" mit Kanye West (37) an einem zweiten Kind.

- Anzeige -

Sie "arbeitet" dran

Die TV-Schönheit ('Keeping Up with the Kardashians') und der Rapper ('Stronger') haben bereits die einjährige North zusammen und wollen die Familie jetzt noch größer werden lassen. "Das würde ich liebend gern, liebend gern. Ich arbeite dran", gab sie im Interview mit Richard Wilkins von der australischen 'Today Show' auf die Frage zu, wie es mit der Babyplanung aussehe.

In ihre Erstgeborene ist Kim indes total verliebt, die Kleine ist derzeit dabei, ihre musikalischen Fähigkeiten zu entwickeln. Dabei wird sie von ihren Eltern gefördert: "Sie geht mehrmals in der Woche in die Musikschule. Jedes Mal, wenn ein Song läuft, steht sie auf und tanzt und sie versucht zu singen. Wenn man ein Lied singt, wird sie versuchen mitzusingen und das ist unglaublich süß zu sehen."

Natürlich war auch das schon berühmte Fotoshooting ein Thema bei Kims Besuch. Für das 'Paper'-Magazin zog die Amerikanerin blank. Sie erklärte, sie habe mit den Nacktbildern ihr Selbstbewusstsein stärken wollen, das nach der Schwangerschaft ziemlich angeknackst war. "Ich hatte eine wirklich schlimme Schwangerschaft und nahm viel zu, ich fühlte mich nicht gut mit mir. So schlecht habe ich mich wahrscheinlich noch nie in meinem Leben gefühlt."

Nachdem sie Fotos von sich im achten Monat gesehen hatte, schwor sich die TV-Expertin, die Babypfunde so schnell wie möglich wieder loszuwerden und arrangierte das Nacktshooting als Motivationshilfe. Für sie wirkte das Wunder: "Es gab mir Macht. Ich finde ja, dass ich jetzt einen besseren Körper habe als vorher. Ich bin kurviger, ich fühle mich heißer und es geht nur um mein Gefühl. Ich war stolz, meinen After-Baby-Body zu präsentieren", lächelte Kim Kardashian.

Cover Media

— ANZEIGE —