Kim Kardashian: Ärzte wollen ihr Baby früher auf die Welt holen

Kim Kardashian: Ärzte wollen ihr Baby früher holen
Bekommt Kim Kardashian ihren Sohn an Thanksgiving? © AKM-GSI / Splash News

Schon in wenigen Tagen soll Kim Kardashians Sohn zur Welt kommen

Kim Kardashian quält sich mit überschüssigen Kilos rum, hat starke Wassereinlagerungen und vor allem große Angst vor der Geburt ihres zweiten Sohnes mit Rapper Kanye West. Wie US-Medien jetzt berichten, soll ihr Sohnemann sogar schon in wenigen Tagen zur Welt kommen.

- Anzeige -

Seit Monaten spekulieren die Medien über den Geburtstag des zweiten Kimye-Sprösslings. Ständig wurde gemunkelt, dass das Baby in der Weihnachtszeit das Licht der Welt erblicken soll. Laut 'Us Weekly' könne es jetzt aber ganz schnell gehen. Der Nachwuchs solle demnach schon an 'Thanksgiving' zur Welt kommen. "Kims Ärzte wollen das Baby schon früher auf die Welt holen.", so die Quelle gegenüber dem US-Magazin.

Die Gründe für die vorgezogene Geburt

Der Grund sei vor allem Kims medizinische Vergangenheit. Bereits während der ersten Schwangerschaft von Mini-Diva North West, habe die 35-Jährige mit großen Problemen zu kämpfen gehabt. Die heute Zweijährige kam fünf Wochen zu früh auf die Welt. Zu Beginn von Kims zweiten Schwangerschaft äußerte sie gegenüber dem 'C-Magazin' ihre Bedenken: "Ich hatte ein Leiden namens Placenta Accreta. Es waren ein paar Operationen nötig, um das wieder zu richten, was ein Loch in meiner Gebärmutter hinterlassen hat. Ich glaube, deswegen ist es mir so schwer gefallen, wieder schwanger zu werden."

Kein Wunder, dass die Stil-Diva der Geburt ihres zweiten Kindes sehr ängstlich gegenübersteht. Aktuell habe sie mit hohem Blutdruck zu kämpfen, was ebenfalls ein Anhaltspunkt für eine Frühgeburt sein kann. Wir drücken Kim jedenfalls die Daumen und wünschen ihr alles Gute.

— ANZEIGE —