Kim Gloss' offenes Interview: "Ich habe Fehler gemacht!"

Kim Gloss' offenes Interview: "Ich habe Fehler gemacht!"
Nach dem schlimmen Autounfall äußert sich jetzt Sängerin Kim Gloss.

Die Sängerin äußert sich nach dem Unfall

"Das war der schlimmste Tag meines Lebens! Ich erinnere mich jeden Tag an diesen Tag zurück." So offen hat Kim Gloss jetzt im Interview mit RTL über den Autounfall gesprochen, der ihre Freundin Ines Redjeb fast das Leben gekostet hätte.

- Anzeige -

Im September 2013 verunglückte sie mit ihrem Auto in Hamburg, als sie in einen Reisebus krachte. Der Wagen war Totalschaden und ihre Freundin Ines Redjeb musste mit schwersten Verletzungen ins Krankenhaus. Dass es ausgerechnet ihre beste Freundin Ines so schwer getroffen hat, geht der 21-Jährigen sehr nah: "Meine beste Freundin Ines hat sich schwer verletzt, lag sehr lang im Krankenhaus und ihr ging's nicht gut. Trotzdem sind wir immer noch beste Freundinnen", stellt Kim klar.

Doch nicht nur an den Folgen des Unfalls hat Kim immer noch zu knabbern. Auch ihr eigenes Privatleben war im Jahr 2013 ein einziges Auf und Ab. So räumte sie im Interview auch endgültig mit den Gerüchten auf, die ihre vermeintliche Beziehung zum Rapper Prince Kay One betreffen.

Zwar wirken die beiden beim Interview vertraut. Dennoch stellen sie klar: Es geht nicht um Liebe, sondern um Freundschaft. "Wir sind schon seit Jahren Freunde", sagt der Rapper und Kim ergänzt: "Ich hab jetzt erst eine Trennung hinter mir, ich such' auch keinen Freund." Kay One will ihr vielmehr helfen, ihre Musikkarriere wieder anzukurbeln. Er hat für die 21-Jährige einen Song geschrieben, die Weihnachtsballade 'Holy Night'.

Mehr möchte Kim aber weder zu dem Unfall noch zu ihrem Privatleben sagen. Privates, das nimmt sie sich vor, soll in Zukunft wirklich privat bleiben: "Ich schließe jetzt auf jeden Fall meine Vergangenheit ab. Ich habe Fehler gemacht und ich lerne daraus und ich konzentriere mich jetzt auf meine Familie und auf meine Musik."

Bilderquelle: RTL

— ANZEIGE —