Kim Gloss: "Es geht darum, dass ich mich in meinem Körper besser fühle"

Kim Gloss beim Fototermin am Set der RTL TV-Serie 'Unter uns' im Coloneum. Köln, 07.07.2016 | Verwendung weltweit
Kim Gloss beim Settermin für 'Unter uns' in Köln © picture alliance / Geisler-Fotop, Christoph Hardt/Geisler-Fotopres, Uwe Geisler

Kim Gloss legt sich gerne unters Messer.

- Anzeige -

Kim Gloss (24) hat es mal wieder getan: Beim Arzt ihres Vertrauens ließ sie sich erneut die Lippen aufspritzen. Im Gegensatz zu vielen anderen Promis steht Kim zu ihren Schönheits-OPs und redet ganz offen darüber. Kritiker sind dem Starlet ziemlich egal.

"Es geht darum, dass ich mich in meinem Körper besser fühle", betonte sie im Gespräch mit 'Bild'. "Was die anderen davon halten oder wenn sie mich kritisieren, das ist mir egal. Sollen sie denken, was sie wollen."

Inzwischen hat Kim auch schon so einiges an sich machen lassen: "Brüste, Lippen, Nase unterspritzt und die Haartransplantation."

Ganz billig ist das natürlich nicht, wie die Ex-'DSDS'-Teilnehmerin zugibt. "Wenn man [die Kosten für die OPs] zusammenrechnen würde, dann so um die 25.000 Euro, denke ich", plauderte sie aus.

​Trotz der vielen Veränderungen hat Kim Gloss weiterhin kein Problem damit, sich ungeschminkt zu zeigen - wie damals im Dschungelcamp. "Ich fühle mich ungeschminkt weiterhin wohl, wie man auch in meinen YouTube-Videos sehen kann, in denen ich mich sehr oft ungeschminkt zeige", erklärte sie kürzlich gegenüber 'Gala'. "Nichtsdestotrotz ist Styling und Beauty meine Leidenschaft und natürlich entwickle ich mich dahingehend weiter."

Ihre OPs zu verheimlichen, käme für Kim Gloss übrigens nicht infrage: "Man muss zu dem stehen, was man ist und was man tut. Außerdem verspüre ich eine gewisse Verantwortung gegenüber meinen Fans und möchte auch bei diesem Thema ehrlich und offen sein."

Cover Media

— ANZEIGE —