Kim Gloss: Das war kein wahrer Kuss

Kim Gloss
Kim Gloss © Cover Media

Kim Gloss (21) und Silvia Amaru (23) haben sich nur aus Spaß geküsst.

- Anzeige -

Von wegen lesbisch!

Gestern wurden Bilder der Musikerinnen veröffentlicht, auf denen sie sich leidenschaftlich küssen - sofort kamen Gerüchte auf, Kim ('Barbie Girl 2012') und Silvia seien ein Paar. Im Interview mit 'RTL' dementierten nun die beiden, die zur Zeit auf Mallorca sind, die Berichte. Amaru beschrieb, wie es zu den sexy Aufnahmen kam: "Wir haben am Strand gechillt und gemerkt, dass andere Leute uns fotografiert haben. Und da haben wir uns einfach einen Spaß erlaubt und uns geküsst!"

Alles also nur ein PR-Gag? Gloss erklärte: "Das war jetzt natürlich nicht absichtlich, da haben wir echt nicht drüber nachgedacht. Aber man hat schon so gewisse Bedenken, dass man aus dem Auge verloren wird." Dank der Fotos rückten die Jungstars nun wieder voll ins Zentrum des Interesses - und dennoch: Lesben-Gerüchte wollen sie nicht stehenlassen. "Das war kein wahrer Kuss. Wir sind zwar gute Freunde, aber auf gar keinen Fall lesbisch", betonte Amaru, während Gloss ergänzte: "Auch nicht bisexuell, das muss man auch dazu sagen."

Neben Diskussionen um ihr Liebesleben sorgt Kim Gloss auch unter Müttern für Gesprächsstoff: Weil sie auf Facebook davon geschwärmt hat, dass sie morgens mit ihrer Tochter Amelia den Kinderkanal guckt, wurde sie kritisiert. Der Großteil ihrer Follower allerdings verteidigte den Star: Es sei schließlich total süß, morgens mit der Kleinen zu kuscheln - auch wenn nebenbei der Fernseher läuft.

Ob nun als Mutter oder als knutschende Sängerin: Kim Gloss bleibt im Gespräch.

 

Cover Media

— ANZEIGE —