Kim Cattrall: 'Sex and the City' ruinierte ihre Ehe

Kim Cattrall: 'Sex and the City' ruinierte ihre Ehe
Kim Cattrall © Cover Media, CoverMedia
- Anzeige -

Trennung wegen Serie

Kim Cattrall (60) gibt ihrer Arbeit an der Serie 'Sex and the City' die Schuld für das Eheaus mit Mark Levinson.

Die Schauspielerin ('Mannequin') war von 1998 bis 2004 mit dem Audiotechniker verheiratet. Für sie war es die dritte Ehe. Das Ende folgte parallel zum Schluss der Erfolgsserie. In einem Interview mit der australischen Zeitung 'Daily Telegraph' sprach sie jetzt über diese Trennung: "Es [Sex and the City] hat mich meine Ehe gekostet, weil ich nie zu Hause war. Ich war nie da und mein Ehemann war einsam und sauer. Es war sehr schwer, wirklich hart."

Für die Fans war die Trennung des Paares damals ein Schock. Zusammen mit ihm veröffentlichte sie 2002 das Buch 'Satisfaction: Die Kunst des weiblichen Orgasmus'. Seit dieser Zeit hat die Schauspielerin keine Beziehung mehr öffentlich gemacht. Dennoch wurde sie immer wieder mit unterschiedlichen Männern in Verbindung gebracht.

Die Serie sei auch anderweitig schädlich für sie gewesen, da viele Männer Angst vor ihr hätten. Ihre Rolle werde oftmals mit ihrer Privatperson gleichgesetzt: "Es ist ein zweischneidiges Schwert, weil es einerseits ein tolles Kompliment ist, aber andererseits mag ich die Figur nicht wirklich."

Wie der aktuelle Beziehungsstatus von Kim Cattrall aussieht, behält sie wohl auch in Zukunft für sich.

Cover Media

— ANZEIGE —