Kim Basinger: Kritik an sozialen Medien

Kim Basinger
Kim Basinger © Cover Media

Kim Basinger (60) hat den Druck kritisiert, den die sozialen Medien auf Nachwuchsstars ausüben.

- Anzeige -

Selfies gehen gar nicht!

Die Schauspielerin ('8 Mile') war einer der großen Hollywoodstars in den 80ern und glücklicherweise war damals das Internet noch nicht so übermächtig wie heutzutage, befand sie in einem Interview. Laut Basinger stehen die Nachwuchsstars unter dem riesigen Druck der sozialen Medien, dabei könne sie nicht verstehen, warum viele so am Privatleben der Promis interessiert sind. "Wenn man sich die Generation der Selfies und Selfies und Selfies anschaut, dann ist das schon etwas beängstigend. Ich möchte ein ehrgeiziges Kind sehen, jemanden, der von ganz unten kommt … man weiß einfach nicht, was mit dieser Generation passieren wird", sagte sie gegenüber dem 'Interview'-Magazin.

Basinger wird oft als heißeste Schauspielerin ihrer Generation gehandelt. Das komme zwar ihrem Selbstbewusstsein zugute, doch ihrer Meinung nach würden viele Fans ganz anders denken, wenn sie ihr wahres Ich kennen würden. "Ich bin viel mehr ein barfüßiger Rastafari, verrückt", lachte sie.

In einem früheren Interview, in dem die attraktive Blondine über ihre Karriere und ihr Leben sprach, räumte sie ein, dass sie harte Zeiten durchgemacht habe. Seit ihrer Trennung von Exmann Alec Baldwin (55, 'Blue Jasmine'), mit dem sie ihre Tochter Ireland (18) hat, lebt sie als Single. "In diesem Geschäft kann man ganz oben aber auch ganz unten sein. Ich kenne beide Seiten", sagte Kim Basinger zu 'People' und sprach im Anschluss daran über ihre Medikamentensucht, mit der sie ihre Angst bekämpfen wollte. Ihre Dämonen habe sie glücklicherweise besiegt: "Jetzt wache ich auf und genieße das Leben. Ich wollte mich allem stellen, vor dem ich Angst hatte."

© Cover Media

— ANZEIGE —