Hollywood Blog by Jessica Mazur

Killte Anne Hathaways 'flashing moment' die Chance auf einen Oscar?

Killte Anne Hathaways 'flashing moment' die Chance auf einen Oscar?
Killte Anne Hathaways 'flashing moment' die Chance auf einen Oscar? © Bildquelle: Getty

von Jessica Mazur

Tja, so schnell kann´s gehen. Zuerst legt sich Anne Hathaway mächtig ins Zeug, um Regisseur Tom Hooper davon zu überzeugen, ihr die Rolle der 'Fantine' in seinem Film 'Les Miserables' zu geben. Als sie das geschafft hat, hungert sie sich unglaubliche 11,5 Kilogramm von ihrem ohnehin schon schlanken Körper, lässt sich die Haare schneiden und nimmt stundenlang Gesangsunterricht. Und nun das! Offenbar war alles umsonst... 

- Anzeige -

Dass Anne Hathaway sich für ihre Rolle in 'Les Miserables' Hoffnungen auf einen Oscar gemacht hat, ist kein Geheimnis. Schließlich stehen die Mitglieder der 'Academy of Motion Picture Arts and Sciences' ja drauf, wenn sich die attraktiven Hollywood Stars für ihre Rollen dünner, dicker oder hässlicher machen. Das hat bei Charlize Theron in 'Monster' funktioniert, bei George Clooney in 'Syriana', bei Christian Bale in 'The Fighter',... ja, selbst Renee Zellweger konnte mit 'Bridget Jones' und zusätzlichen knapp 14 Kilogramm mehr auf den Rippen eine Oscarnominierung ergattern. Anne Hathaways Chancen standen also mehr als gut. Erst recht, nachdem sie in der vorigen Woche als 'Beste Hauptdarstellerin' für die Golden Globes nominiert wurde. Doch dann das: Sie steigt aus einem Auto aus und zeigt ihre Vagina. Bumm! Ein hervorblitzendes Unterhöschen wäre ja schon anrüchig gewesen. Aber Fehlanzeige, Hathaway lieferte freie Sicht auf ihr 'Lady Nest', wie es hier so schön heißt.

Das Foto ein gefundenes Fressen für jede Gossip-Seite ging, wie ihr sicherlich alle gesehen habt, um die Welt, und hier in Hollywood können und wollen die Medien einfach nicht aufhören, darüber zu reden. Selbst NBC-Journalist Matt Lauer witzelte jetzt während eines Interviews mit einer peinlich berührten Hathaway: "In letzter Zeit haben wir ja wirklich VIEL von dir gesehen." Haha. Was das mit den Oscars zu tun hat? Eine ganze Menge.

Hollywood Insider sind überzeugt davon, dass der kurze Moment, in dem Anne Hathaway den Rock ihres merkwürdigen 'Tom Ford'-Outfits lüftete und sich der Welt 'unten ohne' präsentierte, ihre Chancen auf einen Academy Award erheblich geschmälert, wenn nicht sogar gekillt hat. So ein Benehmen verbindet die Academy nun mal mit den Paris Hiltons und Lindsay Lohans dieser Welt, aber nicht mit einer Schauspielerin, die ernst genommen werden möchte. Das weiß auch Anne Hathaway. Aus den Kreisen der Schauspielerin heißt es laut 'HollywoodLife.com', dass Anne völlig außer sich sei, weil auch sie ihre Oscar-Felle davonschwimmen sehe. Tja, dumm gelaufen! Oder besser gesagt: Verdammt dumm aus dem Auto ausgestiegen! 

Im Moment tut Hathaway auf jeden Fall alles, um die Mitglieder der Academy davon zu überzeugen, dass ihr 'flashing moment' nur ein dummes Versehen war. Ob ihr das gelingt, wird sich in ein paar Wochen herausstellen. Und bis dahin, auch da sind sich die Hollywood-Medien sicher, werden wir Anne Hathaway vermutlich in vielen hochgeschlossenen 'Brave Mädchen'-Outfits zu sehen bekommen...

Viele Grüße aus Lalaland sendet Jessica Mazur.

Killte Anne Hathaways 'flashing moment' die Chance auf einen Oscar?
© Bild: Jessica Mazur