Kiki Kausch: So fotografiert sie Stars wie Steven Spielberg, Cameron Diaz und Matt Damon

Kiki Kausch: Drei Minuten für die Topstars 
Kiki Kausch © Cover Media

Kiki Kausch hat eine ganz besondere Art, mit den Promis, die sie fotografiert, umzugehen. 

- Anzeige -

Intime Promi-Momente 

Cameron Diaz, Matt Damon, Kevin Costner und Steven Spielberg sind nur einige der Hollywoodgrößen, die die Fotografin schon vor der Linse hatte. Für ihre berühmte Fotostrecke '3 Minuten mit …' nimmt Kiki die Promis für besagte drei Minuten zur Seite und fotografiert diese ganz ohne Beleuchtung, Make-up & Co. Dabei herrscht immer eine ganz bestimmte Atmosphäre:

"Es ist wie ein Blind Date, aber es entsteht immer eine intime Stimmung", verriet die Fotografin im 'Bild'-Interview. Um diese zu erzeugen, gibt es bei ihr zwei Grundregeln: "Absolute Höflichkeit. Und Augenhöhe. Ich würde nie um Handynummer oder Selfie bitten."

Das Ergebnis: ein Triptychon der Stars. Dass es immer drei Bilder von den Prominenten gibt, war zunächst ein Zufall. "Bei einem New-York-Urlaub sah ich Karl Lagerfeld zufällig bei einem Shooting. Mir gelang es, drei Bilder davon zu machen. Ich dachte: Toll, ein Triptychon - und behielt das Format als Stilmittel bei", berichtete sie. 

Die Bilder von Karl Lagerfeld waren auch der erste fotografische Erfolg der ehemaligen ZDF-Nachrichtenredakteurin. Als das Triptychon später für einen fünfstelligen Betrag verkauft wurde, war ihr das noch unheimlich. "Ich wollte das Geld loswerden", sagt sie im Gespräch mit der 'Morgenpost', denn es fühlte sich "unverdient" an. Daher lud sie acht Freundinnen für vier Tage nach Mallorca ein. Doch anschließend ließ sie die Kamera nicht mehr los und mittlerweile ist sie bekannt für ihre Star-Aufnahmen. 

Seit Donnerstag [23. Juni] sind die Fotos von Kiki Kausch im Frankfurter TaunusTurm unter dem Title 'Sky & Stars' im 38. Stock zu sehen.

Cover Media

— ANZEIGE —