Kiesza: Ich habe keine Blackouts!

Kiesza
Kiesza © Cover Media

Kiesza (25) ist immer diejenige, die am nächsten Morgen lustige Partygeschichten zu erzählen hat - sie war ja nicht betrunken und kann sich an alles erinnern!

- Anzeige -

Nie betrunken

Die Sängerin ('What Is Love') eroberte die Dance-Szene mit dem Ohrwurm-Hit 'Hideaway', der in Großbritannien sogar auf Nummer eins der Charts schoss und es in Deutschland auf Platz fünf schaffte.

Ihre Lieder sind vielleicht in den Clubs sehr beliebt, doch das Mädchen, das die Songs ins Mikro schmettert, ist nicht gerade ein Fan von Sauftouren. Stattdessen beobachtet die Chartstürmerin lieber ihre Freunde und deren Mätzchen, wenn diese mal einen oder zwei über den Durst getrunken haben. "Ich bin nicht so eine wilde Partygängerin. Ich trinke nichts oder nehme sonst was, also bin ich immer die Nüchterne", erklärte sie gegenüber der britischen Zeitung 'Metro' und ergänzte: "Im Grunde bin ich diejenige, die sich an alles erinnert - und das kann manchmal eine schlimme Sache sein."

Als Künstlerin muss Kiesza stets gewährleisten, dass sie viel Energie auf die Bühne bringt. Glücklicherweise sei der temperamentvolle Rotschopf nicht der Typ, der sich in solchen Situationen Mut antrinken muss. "Ich bin sowieso irgendwie betrunken, ohne betrunken zu sein", kicherte die Sängerin, die zwar wie eine voll entwickelte Musikerin klingt, doch nicht immer so viel Selbstvertrauen hatte. Bevor sie 'Hideaway' herausbrachte, wusste sie nicht einmal, in welche Richtung es musikalisch für sie gehen sollte. "Ich fand bis zu 'Hideaway' nie einen Sound, bei dem ich mir sicher war", gab Kiesza gegenüber 'clashmusic.com' zu. "Ich erforschte einfach nur die Musik, fand neue Sounds, probierte neue Dinge aus und fragte mich, was es da sonst noch draußen gibt. Aber sobald ich 'Hideaway' schrieb, wusste ich, dass das exakt das ist, was ich tun und was ich herausbringen wollte. So einfach war das."

Cover Media

— ANZEIGE —