Kiefer Sutherland: Songs über das Trinken

Kiefer Sutherland: Songs über das Trinken
Kiefer Sutherland © Cover Media

Kiefer Sutherland (49) wunderte sich, dass seine Lieder oft von Whiskey handeln.

- Anzeige -

Da kennt er sich aus

Der Schauspieler ('24') veröffentlicht mit 'Down in a Hole' seine erste Country-Platte und ein Thema kam dabei immer wieder zutage: "Es gibt ein paar auf dem Album und ich war überrascht, wie viele ich über das Trinken geschrieben habe", gestand der Kanadier 'WENN'. Aber wenn man sich die Lieder anhört, ist dies nicht gerade Werbung für diese Aktivität.

"Dieses Album ist so etwas wie ein Tagebuch", verriet er weiter. "Es gibt ein paar positive Sachen, aber auch Dinge, von denen ich mir wünschte, ich hätte sie schon früher gewusst. Das Album reflektiert diese Erfahrungen." Kiefer Sutherland hat mit seiner Trunkenheit schon für einige Schlagzeilen gesorgt, so sprang er einmal in einem Londoner Hotel berauscht in einen Weihnachtsbaum. Er behauptet aber, dass er keine Alkoholprobleme habe.

Seine neue Platte war eigentlich überhaupt nicht geplant: "Ich hatte 20 oder 30 Songs, die ich den Plattenfirmen BMG oder Sony Music schicken und schauen wollte, ob sich dort vielleicht einer der Künstler für sie interessiert. Ich habe meinen ältesten Freund Jude Cole gebeten, dass er die Songs aufnimmt und sie dann verschickt. Als wir zwei Songs fertig hatten, meinte er, ich sollte sie doch lieber singen und ich habe ihn ausgelacht, aber er war clever und ging mit mir trinken und am Ende des Abends klang die Idee auf einmal gar nicht so übel. Also nahm ich vier Songs auf, wie sie wahrscheinlich auf einem Album klingen würden", beschrieb Kiefer Sutherland den Entstehungsprozess der Platte, die noch in diesem Sommer auf den Markt kommen soll.

Cover Media

— ANZEIGE —