Kiefer Sutherland: Nervös wegen '24'

Kiefer Sutherland
Kiefer Sutherland © coverme.com

Kiefer Sutherland (47) hat schwitzige Hände, wenn er an die Dreharbeiten von '24' denkt.

- Anzeige -

Gelingt das Comeback?

Der Schauspieler ('The Lost Boys') wird nach vier Jahren Pause wieder als Agent Jack Bauer in der Kultserie zu sehen sein und weiß, was auf dem Spiel steht: "Ich habe Angst, da will ich gar nicht lügen. Bis wir mit dem Drehen anfangen, bin ich so angespannt wie ich es schon lange nicht mehr war", gestand der Kanadier Reportern gestern beim Treffen der Television Critics Association. "Ich hatte immer Angst zwischen den Staffeln. Ich bin sehr nervös. Ich möchte uns hier nicht über den grünen Klee loben, aber wir hatten acht starke Jahre. Wir schauten zwar oft zurück und fanden etwas, das wir besser hätten machen können, aber ich war immer stolz. Wenn wir jetzt 12 neue Episoden drehen und sie nicht die 12 besten werden, habe ich schon Angst."

Die neue Staffel von '24' wird laut 'CBC News' am 5. Mai im amerikanischen Fernsehen mit einer zweistündigen Folge laufen und dann die üblichen Einstundenfolgen haben. Gedreht wird in London - Kiefer Sutherland wurde in der britischen Metropole geboren und freut sich schon: "Ich habe viele Teile meines Lebens hier verbracht, aber ich bin nervös. Wir planen, auch außerhalb des Studios zu drehen, deshalb bin ich sicher, dass wir von vielen in London gehasst werden, weil wir den Verkehr blockieren. Dafür entschuldige ich mich schon im Voraus." Der Serienstar hofft, dass es nicht nur bei der einen neuen Staffel bleibt: "Wenn das bedeutet, dass die Serie neu gestartet wird oder sich ein Film daraus entwickelt, wäre das gut. Wir sprechen schon seit Jahren über einen Film."

Es ist noch nicht bekannt, wann Kiefer Sutherland und sein Jack Bauer wieder im deutschen Fernsehen zu sehen sein werden.

© Cover Media

— ANZEIGE —