Kid Rock: Erschreckendes Jagd-Foto mit totem Puma

von
Kid Rock und Ted Nugent
Kid Rock und Ted Nugent posieren mit dem toten Puma

Kommentar von Thomas Ziemann

Zu Beginn muss ich direkt mal etwas loswerden: Ich hab‘ den Kaffee auf – und zwar nicht zu knapp. Auslöser für meine, sagen wir mal, eher durchschnittliche Gemütslage ist ein Foto von Kid Rock, dass sein Hillbilly-Kumpel Ted Nugent auf Facebook gepostet hat. Ein Bild, das den Country-Sänger nach einer offenbar “erfolgreichen“ Puma-Jagd zeigt.

- Anzeige -

Um eins klarzumachen, ich bin mir durchaus bewusst, dass die Jagd seit Tausenden von Jahren zur menschlichen Kultur gehört. Sie diente schon früher der Nahrungsgewinnung und wird seit dem 20. Jahrhundert auch aus ökologischen Gründen betrieben. Beispielsweise um die Population verschiedener Arten in einem natürlichen Gleichgewicht zu halten. Zudem ist in den USA die kontrollierte Jagd auf Pumas erlaubt. Ob man damit nun einverstanden ist oder nicht, bleibt jedem selbst überlassen.

Das ist auch nicht der Grund, warum ich mich genötigt sah, diese Zeilen zu verfassen. Mir geht es vielmehr um die Art und Weise, wie dieser 'erwachsenen' Mann – Kid Rock ist immerhin 44, Kumpel Ted Nugent gar 66 – mit dem toten Tier posiert. Grenzdebil grinsend präsentiert er seine 'leblose Trophäe' den Usern auf Facebook. Meinen ersten Gedanken zu dieser unfassbaren Szenerie, behalte ich an dieser Stelle für mich. Und dass er von den Fans auch keine verbalen Blumen dafür bekommen hat, kann man sich wohl denken.

Deshalb möchte ich einfach PETA-Sprecher Ben Williamson zu Wort kommen lassen: "Es wird deutlich, dass nicht jeder eine gewisse emotionale und geistige Reife besitzt, wenn man sieht, wie jemand grinsen kann, nachdem er gerade ein unschuldiges Lebewesen umgebracht hat", so Williamson zur ‘Huffington Post‘. Auf den Punkt, Mr. Williamson! Auf den Punkt!

Was mich übrigens ebenfalls auf die Palme bringt, ist die Tatsache, dass Kid Rock einen Sch*** auf seine Vorbildfunktion gibt. Dass er die Jagd als Hobby hat, ist die eine Sache, wie man sich als 'Star', dem auf Facebook immerhin über fünfeinhalb Millionen Menschen folgen, zu so einem widerlichen Foto hinreißen lassen kann, die andere. Denn im Gegensatz zu seinem Kumpel Ted Nugent, der gefühlt wöchentlich auf Veranstaltungen der NRA (Schusswaffenvereinigung der USA) auftritt, erreicht Kid Rock mit seiner Musik nicht nur schießwütige Cowboys, sondern auch eine Menge junge Leute.

“Lieber Mr. Rock, lassen sie es mich so sagen: Dieses Foto ist nicht cool, das ist es auch nicht aus Sicht eines Jägers! Es ist schlichtweg uncool und beweist einmal mehr, dass man vielleicht zweimal nachdenken sollte, bevor man gewisse Dinge in sozialen Netzwerken teilt. Das ist zumindest meine Meinung. Was sie darüber denken, ist mir seit diesem Foto auch schnurzpiepegal. Laut eigener Aussage nutzen sie den Computer ja eh nur für Pornos. Ziemlich erwachsen eben.“

Apropos erwachsen, ich werde mir jetzt erstmal ein paar Katzenvideos anschauen!

Bildquelle: Facebook / Ted Nugent

— ANZEIGE —