Khloé Kardashian will wieder die Scheidung

Khloé Kardashian will wieder die Scheidung
Khloé Kardashian © Cover Media

Khloé Kardashian (31) hat zum zweiten Mal die Scheidung von Lamar Odom (36) eingereicht.

- Anzeige -

Endgültiges Aus mit Lamar

Schon im Dezember 2013 trennte sich die TV-Schönheit ('Keeping Up with the Kardashians') von dem ehemaligen Basketballspieler und reichte daraufhin die Scheidung ein. Erst im Juli vergangenen Jahres unterzeichneten beide dann auch endlich die nötigen Papiere, doch nachdem Lamar wenig später mit einer Drogenüberdosis ins Krankenhaus eingeliefert wurde, legte Khloé die Scheidung erstmal auf Eis. Stattdessen kümmerte sie sich rührend um ihren Ex, bis dieser nach langer Erholungsphase das Krankenhaus wieder verlassen konnte. Gemunkelt wurde dann sogar über ein Liebescomeback der beiden, was nun wohl endgültig vom Tisch sein dürfte. Khloé hat laut 'TMZ' nämlich erneut die Scheidung eingereicht.

In den Dokumenten gibt sie als Begründung "unüberbrückbare Differenzen" an, genau wie bei ihrem ersten Antrag. Zum Rosenkrieg dürfte es wohl nicht kommen, schließlich schlossen die beiden einen Ehevertrag ab.

Überraschend kommt die Scheidung für Fans der Kardashian-Show natürlich nicht, schließlich erklärte sie darin erst kürzlich: "Wir werden diese Ehe auf jeden Fall beenden, weil sie ein bisschen verschmutzt ist."

Ihren Familienmitgliedern gestand Khloé Kardashian allerdings, dass sie sich durchaus vorstellen könnte, Lamar Odom noch einmal zu heiraten, sollten sie wieder zueinander finden.

Momentan sieht es danach aber nicht aus. "Tief in mir glaube ich nicht an Scheidung, aber ich bin in meiner Ehe an einen Punkt gelangt, an dem ich eine Entscheidung treffen musste, um mich um meine eigene geistige und emotionale Gesundheit zu kümmern, um mich selbst und mein Glück zu schützen", erklärte Khloé Kardashian erst vor wenigen Tagen im 'Lenny Letter', dem Newsletter von Lena Dunham (30, 'Girls').

Cover Media

— ANZEIGE —