Khloé Kardashian: Starke Unterstützung von James

Khloé Kardashian: Starke Unterstützung von James
Khloé Kardashian © Cover Media

Khloé Kardashian (31) kann sich auf die Hilfe ihres neuen Partners James Harden (26) verlassen.

- Anzeige -

Viel Liebe in schweren Zeiten

Am vergangenen Dienstag [13. Oktober] wurde der frühere Los-Angeles-Lakers-Spieler Lamar Odom (35) in einem Bordell in Nevada angeblich nach einer Überdosis Kokain bewusstlos aufgefunden. Der Ex von Khloé ('Keeping Up with the Kardashians') war daraufhin mehrere Tag lang an lebenserhaltende Maschinen im Krankenhaus angeschlossen, am Freitag [16. Oktober] erwachte er aus dem Koma. Khloé, die noch immer offiziell mit dem Basketballer verheiratet ist, traf in dieser Zeit alle kritischen, medizinischen Entscheidungen für ihn.

Ihr neuer Freund James Harden hat sie dabei sehr unterstützt: "Er ist so nett und hat so viel Unterstützung geleistet, wie nur irgend möglich", berichtete ein Insider dem 'People'-Magazin. "Lamar hat im Wesentlichen keine andere Familie als die Kardashians und James versteht das. Das letzte, was er tun möchte, ist, für mehr Stress zu sorgen."

Khloé und James sind angeblich seit Juni ein Paar. Als die ersten Gerüchte um ihre Romanze die Runde machten, war Lamar äußerst aufgebracht. James zeigt sich in dieser Situation jetzt sehr verständnisvoll. "Er hat nie vorgehabt, nach Vegas zu fahren. Er unterstützt sie natürlich, aber er versteht auch, dass sie jetzt Zeit mit Lamar braucht", fügte der Insider hinzu.

Auch wenn es zunächst sehr schlecht um Lamar zu stehen schien und es hieß, dass viele seiner lebenswichtigen Organe versagten, ist er nun soweit genesen, dass er nach L.A. verlegt werden konnte. "Es hängt alles davon ab, wann er stärker und stabiler wird, aber es handelt sich dabei nur um einige Tage. Sein Zustand hat sich bereits verbessert, die wichtigste medizinische Priorität liegt derzeit darauf, dass alle Organe wieder funktionieren", hieß es weiter über den Ex-Partner von Khloé Kardashian.

Cover Media

— ANZEIGE —