Khloé Kardashian: Sprich nicht schlecht über meine Mutter!

Khloé Kardashian: Sprich nicht schlecht über meine Mutter!
Khloé Kardashian © Cover Media

Khloé Kardashian (31) wütete gegen Caitlyn Jenner (65), weil diese in der Öffentlichkeit über ihre Scheidung sprach.

- Anzeige -

Streit mit Caitlyn Jenner

Im Zuge des Interviews mit dem 'Vanity Fair'-Magazin, in dem die TV-Lady ('Keeping Up with the Kardashians') ihre Geschlechtsumwandlung bekannt machte, thematisierte sie auch das Ende ihrer Ehe mit Kris Jenner (59). Einer der Gründe für die Trennung sei laut Caitlyn gewesen, dass sie sich von Kris schlecht behandelt gefühlt habe. Damit verärgerte Caitlyn ihre Stieftochter Khloé ('Kourtney & Khloé Take Miami'), die ihrem Ärger in einer Reihe von SMS an sie Luft machte.

In einer neuen Folge von 'I Am Cait' hatten die beiden nun erstmalig die Gelegenheit, über die Situation zu sprechen. "Wir haben nicht wirklich die Gelegenheit gehabt, uns zu unterhalten, nachdem du mir all diese harten SMS geschickt hast", startete Caitlyn die Unterhaltung. Daraufhin erwiderte Khloé, dass sie es nicht in Ordnung fand, wie Caitlyn über die Scheidung gesprochen habe: "Ich habe einfach gesagt, dass es uns egal ist, was du machst. Im Sinne von: Uns ist es egal, ob du eine Geschlechtsumwandlung machen willst. Wir wollen dich unterstützen und für dich da sein. Das bedeutet aber nicht, dass du negativ über meine Mutter sprechen kannst. Unserer Meinung nach solltest du meine Mutter nicht einmal erwähnen… Meine Mutter soll nicht durch den Dreck gezogen werden!"

Abschließend kritisierte Khloé auch noch den negativen Einfluss, den Caitlyns Äußerungen über Kris auf ihre zwei Töchter Kendall (19) und Kylie (18) haben könnten: "Ich hätte gedacht, dass du mehr Mitgefühl zeigen würdest, vor allem weil du zwei junge Töchter hast, die davon betroffen sind."

Die Episode von 'I Am Cait' mit Caitlyn Jenner und Khloé Kardashian wird am Sonntag auf dem Sender 'E!' ausgestrahlt.

Cover Media

— ANZEIGE —