Khloé Kardashian: Sie freut sich für Kim

Khloé Kardashian
Khloé Kardashian © Cover Media

Khloé Kardashian (29) gönnt ihrer Schwester Kim (33) deren Liebesglück mit Kanye West (36) von Herzen.

- Anzeige -

Von Neid keine Spur

Die Reality-TV-Darstellerin ('Khloé & Lamar') trennte sich vor wenigen Monaten von ihrem Ehemann Lamar Odom (34) und befindet sich noch mitten in der Verarbeitung ihres Ehe-Aus'. Bei ihrer Schwester ist derweil Wolke sieben angesagt: Der Fashion-Fan plant seine Hochzeit mit dem Mega-Rapper ('Stronger'), die nächsten Monat in Frankreich stattfinden soll. Kein Grund für Khloé, Trübsal zu blasen: "Sie freut sich sehr für Kim", betonte ein Freund der Familie gegenüber 'Hollywood Life'. "Da herrscht weder Eifersucht noch Neid. Eines Tages wird auch Khloé diesen Moment erleben und wenn sie heiratet und Mutter wird, und dann wird man eine brandneue, absolut vollständige und zufriedene Khloé sehen."

Die Amerikanerin sprach schon mehrfach darüber, wie wichtig ihr ihre Familie sei und wie nah sie besonders ihren Schwestern stehe.

Auch, wenn ihre Ehe vorbei ist, versucht Khloé positiv zu bleiben und sich auf die Zukunft zu konzentrieren. "Ich bin niemand, der häufig eine Schulter zum Ausweinen braucht", meinte sie im Interview mit dem 'Cosmopolitan'-Magazin. "Ich bin sehr introvertiert, wenn es um meinen eigenen Kram geht. Jeder hat Probleme und ich bin niemand, der andere gerne belastet ... Ich behalte die Dinge für mich. Ich weiß nicht, warum das so ist."

Im Dezember 2013 hatte das Model die Scheidung von seinem Basketballer-Mann eingereicht, vier Jahre waren sie verheiratet. Ändern würde sie heute nichts: "Dein Leben ist dafür da, damit du es verstehst und verarbeitest - nicht, um irgendjemand anderen glücklich zu machen. Ich bereue nichts ... Man lernt, während man weitermacht. Ich lebe für den Moment", statuierte Khloé Kardashian.

Cover Media

— ANZEIGE —