Khloé Kardashian: Mit French arbeiten? Ein Kinderspiel!

Khloé Kardashian
Khloé Kardashian © Cover Media

Khloé Kardashian (30) liebt es, Zeit mit French Montana (29) zu verbringen - auch beruflich.

- Anzeige -

Nichts leichter als das

Die Fernseh-Darstellerin ('Keeping Up with the Kardashians') begann, sich mit dem Rapper ('Pop That') zu treffen, kurz nachdem sie sich von ihrem Ehemann Lamar Odom (34) getrennt hatte.

Khloé feierte ihr Musikvideo-Debüt im Clip ihres neuen Partners zu 'Don’t Panic', der diesen Monat veröffentlicht wurde. Von der gemeinsamen Arbeit war sie sehr angetan. "Es war toll. Es war leicht. Es war, als ob ich nicht mal erkannte, dass es [Arbeit] war", freute sich die Reality-Lady im Gespräch mit dem 'People'-Magazin. Natürlich war der Dreh eine witzige Angelegenheit. "Wir hatten einfach Spaß. Es schien nicht so ernst - wir fühlten uns wohl, miteinander abzuhängen. Er ist ein großartiges Talent."

Für sein neuestes Baby holte sich French neben seiner Liebsten nur die Besten mit an Bord: Eif Rivera war als Video-Regisseur für den Clip tätig und arbeitete bereits mit Stars wie P. Diddy (44, 'Bad Boy for Life'), 50 Cent (39, 'Candy Shop') und Birdman (45, 'Fire Flame'). Der Künstler erklärte zuvor gegenüber 'MTV News', dass er Khloé darin ermutigte, sich mehr schauspielerisch zu betätigen, nachdem er sie in seinem Video sah. Seine Herzdame sah das Ganze allerdings etwas anders. "Es war mein erstes Musikvideo, also schauspielerte ich nicht so viel", erklärte die TV-Schönheit. "Ich posierte viel. Wenn man in einem Musikvideo ist, posiert man mehr, also war das für mich in Ordnung."

Khloé soll beim Dreh sehr beteiligt gewesen sein und sogar ihre Mit-Models gecastet haben. Ein Insider verriet gegenüber 'Mail Online', dass die Fernseh-Grazie darauf beharrt haben soll, dass ein Model ihren Schwestern Kim (33) oder Kourtney (35) ähnlich sehen sollte und das andere ihrer Freundin Malika - was ihr auch gelungen ist. "Sie hat fast perfekte Ebenbilder der Mädels bekommen. Das eine Mädchen sah genau wie Malika aus und das andere exakt wie Kim", erklärte der Insider zu dem fertigen Video von Khloé Kardashian und French Montana.

Cover Media

— ANZEIGE —