Khloé Kardashian: Meine Nichte kommt nach ihrem Papa

Khloé Kardashian
Khloé Kardashian © coverme.com

Khloé Kardashian (29) findet, dass ihre Nichte North West so "ernst" wie ihr Vater ist. 

- Anzeige -

Süße, ernsthafte North

Kim Kardashian (33, 'Kourtney and Kim Take New York'), die Schwester des Reality-Stars, und deren Verlobter, Rapper Kanye West (36, 'Stronger'), wurden im Juni erstmals Eltern. Obwohl bislang nur wenige Fotos ihrer Tochter North veröffentlicht wurden, plauderte die stolze Tante gerne ein wenig aus dem Nähkästchen. "Das Baby ist so süß! North ist eines der süßesten Babys - neben Mason und Penelope [die Kinder ihrer ältesten Schwester Kourtney], sie sind alle so bezaubernd. Sie hat so ein goldiges, ruhiges Benehmen. Sie ist wirklich sanft und sie lacht. Ich höre sie ehrlich nie wirklich weinen, in dieser Hinsicht haben sie echt Glück", schwärmte die Brünette gegenüber den australischen Radiomoderatoren Kyle und Jackie O. "Sie ist sehr ernst, wie ihr Vater, ihre Gesichtsausdrücke. Sie schaut dich an, als ob sie fragt: 'Wovon sprichst du?' Sie starrt dich einfach an: 'Komm schon, ich bin viel schlauer als du es gerade bist, versuch erst gar nicht, mit mir zu spielen.' Man kann sehen, dass sie die Persönlichkeit von beiden haben wird … sehr interessant!"

West und seine Liebste hatten die Schwangerschaft im vergangenen Jahr bekanntgegeben, acht Monate nachdem sie bestätigten, dass sie ein Paar sind. Seine Schwägerin in spe findet es ganz toll, dass der Musiker jetzt zur Familie gehört und ist von dessen Selbstsicherheit ganz entzückt. "Er ist sehr leidenschaftlich in allem, was er tut - er ist sehr direkt, aber Kanye ist auch wirklich schüchtern. Er ist ein wahrer Künstler, würde ich sagen", fügte Khloé Kardashian hinzu. "Er ist schüchtern und manchmal ein bisschen introvertiert. Aber im engsten Familienkreis ist er kontaktfreudig und leidenschaftlich."

Die jüngste der drei Kardashian-Schwestern ist derzeit in Australien, um ihre neue Bekleidungslinie mit der Marke Lipsy zu promoten. Das letzte Mal war sie 2011 Down Under, nachdem Schwester Kim bekanntgegeben hatte, dass sie sich von Basketballer Kris Humphries (28) scheiden lasse wolle. Eine schwierige Zeit damals, erinnerte sich die Schönheit. "[Die Leute] sehen uns im TV und natürlich zanken und streiten wir als Familie. Aber ich kann in der einen Sekunde mit [Kim] streiten und wenn jemand anderes sie angreift, werde ich die Erste sein, die eines meiner Geschwister oder meine Eltern verteidigt", gab Khloé Kardashian zu. "[Die Scheidung] war eine wirklich schwierige Sache; es war ein mutiger Schritt von ihr."

© Cover Media

— ANZEIGE —